Kontakt
Feedback

Profiling-Systeme
VHD

Brände verhindern, wo sie am gefährlichsten sind

Ihr Nutzen

  • Detektieren von überhitzten Fahrzeugteilen, um Brände, Unfälle und Staus zu verhindern
  • Erhöhte Verkehrssicherheit in kritischen Streckenabschnitten
  • Kurze Fahrzeuginspektionszeit durch genaue Lokalisierung der überhitzten Stellen auf der grafischen Benutzeroberfläche
  • Einfache Integration in lokales Verkehrssystem
  • Kein Eingriff am Straßenbelag notwendig
  • Minimale Betriebs- und Wartungskosten dank bewährter Laserscannertechnologie

Übersicht

Brände verhindern, wo sie am gefährlichsten sind

Das Profiling-System VHD (Vehicle Hot Spot Detector) kombiniert Wärmebildkameras und 2D-LiDAR-Sensoren, um überhitzte Fahrzeuge zu detektieren. So können diese gestoppt werden, bevor sie in kritische Streckenabschnitte wie Tunnels oder Straße-Fähren- und Straße-Schienen-Verladeterminals einfahren. VHD misst von jedem Fahrzeug die Temperaturen und Dimensionen, ermittelt die Fahrzeugklasse und erzeugt ein 3D-Modell. Dies lässt die automatische Identifikation einzelner Fahrzeugteile wie z. B. Räder, Auspuff oder Laderaum zu. Das System arbeitet bis Autobahngeschwindigkeit im freien Verkehrsfluss rund um die Uhr.

Auf einen Blick
  • Vollautomatische Messung überhitzter Fahrzeuge im freien Verkehrsfluss
  • Individuelle Alarmschwellen für verschiedene Fahrzeugteile
  • 3D-Darstellung der überhitzten Stellen am Fahrzeug
  • Ausbaufähig durch z. B. Gefahrgutschild- oder Überhöhendetektion
  • Übermittlung via TCP/IP-Schnittstelle
  • Wetterunabhängiger Betrieb

Anwendungen

Downloads

Nach oben