Kontakt
Feedback

Kundenspezifische Analysensysteme
MKAS

Analysensysteme für Prozess- und Emissionsanwendungen

Ihr Nutzen

  • Durch das modulare Konzept an die Messaufgabe anpassbar
  • Zuverlässig durch Einsatz vielfach bewährter Systemkomponenten
  • Erfüllt die Anforderungen an eine automatische Messeinrichtung gemäß EU-Standards
  • Reduzierte Ansprechzeiten durch Messgas-Bypass

Die genauen Gerätespezifikationen und Leistungsdaten des Produkts können abweichen und sind abhängig von der jeweiligen Applikation und Kundenspezifikation.

Übersicht

Analysensysteme für Prozess- und Emissionsanwendungen

Die Analysensysteme MKAS umfassen je nach Ausbaustufe alle wichtigen Systemkomponenten, wie Entnahmesonde, beheizte Messgasleitung, 1- oder 2-stufiger Gaskühler, Messgaspumpe, Filter und Ventilblock. Die spezifische Auswahl erfolgt anhand der applikativen Anforderungen. Zusammen mit einem Analysator S710 oder SIDOR erfüllen sie auch alle Anforderungen an eine automatische Messeinrichtung (AMS) gemäß den aktuellen EU-Standards. Durch ihr modulares Konzept können sie mit weiteren Analysatoren und Komponenten erweitert werden und lassen sich somit an die verschiedensten Messaufgaben anpassen.

Auf einen Blick
  • Bis zu 3 Analysatoren S710 oder SIDOR oder NOx-Konverter
  • Umfasst alle wichtigen Systemkomponenten
  • Mit optionalen Komponenten erweiterbar
  • Betriebsfertig verdrahtet und geprüft

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick
    MessgrößenCH4, CO, CO2, NO, NO2, N2O, O2, SO2
    Prozesstemperatur

    Eingang Analysensystem: 0 °C ... +200 °C

    Prozess: 0 °C ... +900 °C
    Abhängig von der Entnahmesonde

    Schutzart

    Standard: IP54

    Mit Kühlgerät: IP34
    Für äußeren Kühlkreislauf

    SchnittstellenAbhängig vom Analysator und der Systemkonfiguration
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben