Kontakt
Feedback

Streulicht-Staubmessgeräte
DUSTHUNTER SP100

Die Lanzen-Ausführung mit Streulichtmessung vorwärts

Ihr Nutzen

  • Ideal für dick- oder doppelwandige Kanäle
  • Nach EN 15267 eignungsgeprüft
  • Wartungsarm durch Selbstüberwachung und Verschmutzungskontrolle
  • Schnelle Installation, da keine Ausrichtung erforderlich ist

Übersicht

Die Lanzen-Ausführung mit Streulichtmessung vorwärts

Der DUSTHUNTER SP100 ist ein eignungsgeprüftes Messgerät zur Erfassung sehr kleiner bis mittlerer Staubgehalte in einer Ausführung mit Messlanze. Es eignet sich besonders für dick- oder doppelwandige Kanäle, da die Installation nur von einer Kanalseite erfolgt. Die Messung basiert auf der Vorwärtsstreuung von Licht. Eine automatische Überprüfung von Null- und Referenzpunkt sowie eine Verschmutzungskontrolle sind im Gerät integriert.

Auf einen Blick
  • Installation von einer Seite
  • Für sehr kleine bis mittlere Staubgehalte
  • Automatische Prüfung von Null- und Referenzpunkt
  • Verschmutzungskontrolle
  • Hastelloy-Lanze für korrosive Gase erhältlich
  • Für kleine bis mittlere Kanaldurchmesser
  • Geräteausführung für Ex-Zone 2

Zubehör

Ersatzteile

Anwendungen

Service & Support

Technischer Überblick

 

Hinweis: Die genauen Gerätespezifikationen und Leistungsdaten des Produkts können abweichen und sind abhängig von der jeweiligen Applikation und Kundenspezifikation.

  • System DUSTHUNTER SP100

    System DUSTHUNTER SP100

    MessgrößenStreulichtintensität, Staubkonzentration (nach gravimetrischer Vergleichsmessung)
    Eignungsgeprüfte MessgrößenStreulichtintensität
    MessprinzipienLichtstreuung vorwärts
    Spektralbereich
    640 mm ... 660 mm
    Laser, Schutzklasse 2, Leistung < 1 mW
    Messbereiche
    Staubkonzentration0 ... 5 mg/m³ / 0 ... 200 mg/m³
    Höhere Messbereiche auf Anfrage
    Zertifizierte Messbereiche
    Streulichtintensität0 ... 15 SI / 0 ... 5 SI / 0 ... 20 SI / 0 ... 50 SI / 0 ... 100 SI / 0 ... 200 SI
    Einstellzeit (t90)
    1 s ... 600 s
    Frei einstellbar
    Genauigkeit
    ≤ 2 %
    Des Messbereichsendwerts
    Prozesstemperatur
    Standardausführung DHSP-T2xx–40 °C ... +220 °C
    Standardausführung DHSP-T2xxx1Ex3G–15 °C ... +220 °C
    Hochtemperaturausführung DHSP-T4xx–40 °C ... +400 °C
    Hochtemperaturausführung DHSP-T4xxx1Ex3G–15 °C ... +400 °C
    Prozessdruck
    Mit Steuereinheit MCU-P–50 hPa ... 10 hPa
    Mit externer Spüllufteinheit–50 hPa ... 30 hPa
    Mit Instrumentenluft (vom Kunden)–100 hPa ... 100 hPa
    Prozessgasfeuchte
    Nicht kondensierend
    Kanaldurchmesser
    ≥ 0,25 m
    Konformitäten

    Zugelassen für genehmigungsbedürftige Anlagen

    2001/80/EG (13. BImSchV)

    2000/76/EG (17. BImSchV)

    27.BImSchV

    TA-Luft

    EN 15267

    EN 14181

    MCERTS

    2010/75/EU

    U.S. EPA PS-11 konform

    Elektrische SicherheitCE
    Kontrollfunktionen

    Automatischer Selbsttest (Linearität, Verschmutzung, Drift, Alterung)

    Verschmutzungsgrenzwerte: bei 30 % Warnung, bei 40 % Störung

    Manueller Linearitätstest mittels Referenzfilter

  • Sende-Empfangseinheit DHSP-Txxx

    Sende-Empfangseinheit DHSP-Txxx

    Umgebungstemperatur
    –40 °C ... +60 °C
    Schutzart
    IP66
    Gewicht
    Nennlänge 435 mm≤ 6,5 kg
    Nennlänge 735 mm≤ 7,8 kg
    Nennlänge 1035 mm≤ 9,5 kg
    Nennlänge 1335 mm≤ 11 kg
    Energieversorgung
    Spannung24 V
    Versorgung über die Steuereinheit
    Leistungsaufnahme≤ 4 W
  • Sende-Empfangseinheit DHSP-Txxxx1EX3K

    Sende-Empfangseinheit DHSP-Txxxx1EX3K

    Umgebungstemperatur
    –15 °C ... +60 °C
    Ex-Zulassungen
    ATEXEx II 3G Ex nR op is IIC T6 Gc
    Ex II 3D Ex tc op is IIIC T85°C Dc
    Schutzart
    IP66
    Gewicht
    Nennlänge 435 mm≤ 13 kg
    Energieversorgung
    Spannung24 V
    Versorgung über die Steuereinheit
    Leistungsaufnahme≤ 4 W
  • Steuereinheit MCU-N

    Steuereinheit MCU-N

    BeschreibungEinheit zur Steuerung der Systemkomponenten und zur Auswertung und Ausgabe der von ihnen bereitgestellten Daten
    Umgebungstemperatur
    –40 °C ... +60 °C
    Schutzart
    IP66
    Analogausgänge3 Ausgänge:
    0/2/4 ... 20 mA, 750 Ω
    Galvanisch getrennt; zwei weitere Ausgänge beim Einsatz von I/O-Modulen (Option)
    Analogeingänge2 Eingänge:
    0 ... 20 mA
    Nicht galvanisch getrennt; zwei weitere Eingänge beim Einsatz von I/O-Modulen (Option)
    Digitalausgänge5 Relaiskontakte:
    48 V, 1 A
    Potenzialfrei; für Statussignale
    Digitaleingänge4 potenzialfreie Kontakte
    Modbus
    Art der FeldbusintegrationTCP (über optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich)
    RTU RS-485 (über optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich)
    PROFIBUS DP
    Art der FeldbusintegrationÜber optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich
    Ethernet
    Art der FeldbusintegrationÜber optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET oder OPC-Server
    Anzeige
    LC-Display
    Status-LEDs: "Power", "Wartung" und "Störung"
    BedienungÜber LC-Display oder Software SOPAS ET
    Abmessungen (B x H x T)
    210 mm x 340 mm x 120 mm
    Gewicht
    ≤ 3,7 kg
    Energieversorgung
    Spannung90 ... 250 V
    Ausführung mit 24 V DC optional verfügbar
    Frequenz47 ... 63 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 15 W
    Optionen

    Schnittstellen-Modul(e)

    I/O-Modul(e)

  • Steuereinheit MCU-P

    Steuereinheit MCU-P

    BeschreibungEinheit zur Steuerung der Systemkomponenten und zur Auswertung und Ausgabe der von ihnen bereitgestellten Daten. Mit integrierter Spüllufteinheit.
    Gasdurchfluss
    ≤ 20 m³/h
    Umgebungstemperatur
    –40 °C ... +45 °C
    Ansaugtemperatur für die Spülluft
    Schutzart
    IP66
    Analogausgänge3 Ausgänge:
    0/2/4 ... 20 mA, 750 Ω
    Galvanisch getrennt; zwei weitere Ausgänge beim Einsatz von I/O-Modulen (Option)
    Analogeingänge2 Eingänge:
    0 ... 20 mA
    Nicht galvanisch getrennt; zwei weitere Eingänge beim Einsatz von I/O-Modulen (Option)
    Digitalausgänge5 Relaiskontakte:
    48 V, 1 A
    Potenzialfrei; für Statussignale
    Digitaleingänge4 potenzialfreie Kontakte
    Modbus
    Art der FeldbusintegrationTCP (über optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich)
    RTU RS-485 (über optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich)
    PROFIBUS DP
    Art der FeldbusintegrationÜber optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich
    Ethernet
    Art der FeldbusintegrationÜber optionales Schnittstellenmodul; nur ein Modul pro MCU möglich
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET oder OPC-Server
    Anzeige
    LC-Display
    Status-LEDs: "Power", "Wartung" und "Störung"
    BedienungÜber LC-Display oder Software SOPAS ET
    Abmessungen (B x H x T)
    300 mm x 455 mm x 220 mm
    Gewicht
    ≤ 13,5 kg
    Energieversorgung
    Spannung90 ... 250 V
    Ausführung mit 24 V DC optional verfügbar
    Frequenz47 ... 63 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 70 W
    Hilfsgasanschlüsse
    Optionen

    Schnittstellen-Modul(e)

    I/O-Modul(e)

  • Spüllufteinheit SLV4-2, 2BH1300, 3-ph

    Spüllufteinheit SLV4-2, 2BH1300, 3-ph

    BeschreibungEinheit zur Bereitstellung staubfreier Luft für die Spülung optischer Flächen
    Gasdurchfluss
    38 m³/h ... 63 m³/h
    Bei 30 hPa Gegendruck, abhängig vom Unterdruck im Filter
    Umgebungstemperatur
    –40 °C ... +55 °C
    Schutzart
    IP54
    Abmessungen (B x H x T)
    550 mm x 550 mm x 258 mm
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    18 kg
    Energieversorgung
    DrehstromΔ: 200 ... 240 V, 50 Hz, 2,6 A, 400 W
    Y: 345 ... 415 V, 50 Hz, 1,5 A, 400 W
    Δ: 200 ... 275 V, 60 Hz, 2,6 A, 500 W
    Y: 380 ... 480 V, 60 Hz, 1,5 A, 500 W
    Δ: 270 ... 330 V, 50 Hz, 2,0 A, 400 W
    Y: 465 ... 570 V, 50 Hz, 1,16 A, 400 W
    Δ: 290 ... 360 V, 60 Hz, 2,1 A, 500 W
    Y: 500 ... 600 V, 60 Hz, 1,26 A, 500 W
    Δ: 230 V, 50 Hz, 2,7 A, 370 W
    Δ: 115 V, 60 Hz, 3,0 A, 450 W
    Δ: 220 ... 270 V, 50 Hz, 2,5 A, 400 W
    Y: 380 ... 465 V, 50 Hz, 1,45 A, 400 W
    Δ: 240 ... 290 V, 60 Hz, 2,6 A, 500 W
    Y: 415 ... 500 V, 60 Hz, 1,55 A, 500 W
    Hilfsgasanschlüsse
    Spülluft40 mm
    KontrollfunktionenUnterdruckwächter (Schaltpunkt –35 hPa)
    Eingebaute KomponentenZweistufenluftfilter, Typ Europiclon, Staubkapazität 200 g
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben