Sicherheitssysteme
Safe Robotics Area Protection

Offener Zugang für sichere Produktivität

Ihr Nutzen

  • Freier, sicherer Zugang zu kooperativen Roboteranwendungen für geringe Ausfallzeiten, optimale Arbeitsprozesse und hohe Produktivität
  • Hohe Flexibilität und Zukunftssicherheit durch einfaches Anpassen der Systeme an die jeweilige Roboteranwendung und Fertigungsumgebung
  • Zeitsparende Konfiguration der Systeme, teilweise direkt über die Roboterhardware
  • Detaillierte Dokumentation, konform mit relevanten Normen
  • Geringe Kosten durch einfache Integration in Industrierobotersteuerungen, dank generischer oder herstellerspezifischer Varianten für Universal Robots, FANUC, KUKA und Yaskawa

Übersicht

Offener Zugang für sichere Produktivität

Die Sicherheitssysteme Safe Robotics Area Protection von SICK stellen den Ausgangspunkt für eine sichere Mensch-Roboter-Interaktion dar und ermöglichen kooperative und frei zugängliche Roboteranwendungen. Die Systeme bestehen aus Hardware sowie Software oder Steuerlogik mit getesteten Sicherheitsfunktionen. Neben generischen stehen herstellerspezifische Varianten, z. B. für Universal Robots, FANUC, KUKA und Yaskawa, zur Verfügung. Dank ausführlicher Dokumentation und roboterspezifischer Einstellungen lassen sich diese Varianten leicht in Robotersteuerungen integrieren und teilweise direkt über die Roboterhardware konfigurieren. Safe Robotics Area Protection sorgt für geringe Ausfallzeiten, optimierte Arbeitsprozesse und somit für eine Steigerung der Produktivität.

Auf einen Blick
  • Bestehend aus Hardware sowie Software oder Steuerlogik mit getesteten Sicherheitsfunktionen
  • Generische und herstellerspezifische Varianten (Universal Robots, FANUC, KUKA, Yaskawa)
  • Dokumentation mit Verdrahtungsplan, SISTEMA-Datei und Betriebsanleitung
  • Automatischer Roboterwiederanlauf möglich
  • Performance Level (PL) d

 

Robotics image
Robotics image

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Egal ob Robot Vision, Safe Robotics, End-of-Arm Tooling oder Position Feedback - SICK-Sensoren befähigen den Roboter zu präziserer Wahrnehmung.
Erfahren Sie mehr

Vorteile

Sichere Produktivität mit Safe Robotics Area Protection

Mit Safe Robotics Area Protection bietet SICK Sicherheitssysteme an, die als Basis für die schnelle und einfache Absicherung von frei zugänglichen Roboteranwendungen dienen. So wird neben voller Sicherheit auch die Produktivität auf höchstem Niveau gehalten. Der Fokus liegt dabei auf einer engen und sicheren Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. Safe Robotics Area Protection hat für jede Anwendung das passende System: die Systeme sBot Speed und sBot Speed CIP reduzieren die Geschwindigkeit des Roboters bei entsprechender Annäherung, während das System sBot Stop einen sicheren Halt auslöst.

Erhöhen Sie die Produktivität

Dank frei zugänglicher Roboterapplikationen mit reduzierter Geschwindigkeit, der Vermeidung unnötiger Maschinenstopps und der Möglichkeit des automatischen Wiederanlaufs.

Bleiben Sie flexibel

Dank der Möglichkeit die Sicherheitssysteme individuell anzupassen, modular zu erweitern und sich so für die sich verändernden Anforderungen und zukünftigen Herausforderungen zu wappnen.

Sparen Sie Zeit und Kosten

Dank vorausgewählter Sicherheits-Hardwarekomponenten, einer sicheren, vorgefertigten und getesteten Steuerlogik sowie einer ausführlichen Dokumentation. Damit ist die Integration in Ihre Robotersteuerung schnell und einfach.

Steigern Sie Ihre Produktivität bei Roboteranwendungen

Mit Geschwindigkeitsreduzierung zu weniger Stillstandszeiten

Die Systemvarianten sBot Speed passen den Roboterbetrieb an die jeweilige Position des Werkers an, womit Stillstandszeiten reduziert, Arbeitsabläufe optimiert und die Produktivität gesteigert werden können. Sie bestehen hardwareseitig aus einem Sicherheits-Laserscanner, der Sicherheitssteuerung Flexi Soft oder der Robotersteuerung und ermöglichen damit sowohl Sicherheit als auch Flexibilität. sBot Speed lässt sich dank roboterspezifischer Einstellungen und detaillierter Dokumentation leicht in die gängigsten Robotersteuerungen integrieren und dank sBot Speed – URCap direkt über die Roboterhardware (UR Teach Pendant) konfigurieren.

-

sBot Speed ist in unterschiedlichen Varianten verfügbar:

sBot Speed (herstellerunspezifisch)

sBot Speed – YA (YASKAWA)

sBot Speed – UR (Universal Robots)

Reduzierung der Robotergeschwindigkeit dank Feldsatzumschaltung mit der Möglichkeit eines automatischen Wiederanlaufs.

sBot Speed – URe (Universal Robots)

Simultane Schutzfeldüberwachung mit automatischem oder manuellem Wiederanlauf.

sBot Speed – URCap (Universal Robots)

Simultane Schutzfeldüberwachung mit automatischem Wiederanlauf sowie einfache und zeitsparende Konfiguration des Sicherheits-Laserscanners nanoScan3 über das Teach Pendant des eSeries-Roboters von Universal Robots.

Hohe Maschinenverfügbarkeit

Dank Geschwindigkeitsreduzierung und der Möglichkeit zum automatischen Wiederanlauf reduzieren Sie Stillstandszeiten.

Flexibles Sicherheitssystem

Passen Sie die Felder des Sicherheits-Laserscanners optimal an die Anwendungsumgebung an und implementieren Sie jederzeit zusätzliche Sicherheitsfunktionen in die Sicherheitssteuerung.

Steigern Sie Ihre Maschinenverfügbarkeit mit sBot Speed

Mehr Möglichkeiten für anspruchsvolle Roboteranwendungen

Die Systemvarianten sBot Speed CIP sind sowohl für FANUC-Roboter (sBot Speed CIP – FA) als auch für KUKA-Roboter (sBot Speed CIP – KU) erhältlich und ermöglichen eine sichere simultane Überwachung mehrerer Schutzfelder. Somit eignet sich dieses Sicherheitssystem für frei zugängliche Roboteranwendungen, bei denen Personen hinter den abgesicherten Bereich treten können, z. B. bei einer Palettieranlage. Die Systemvarianten kombinieren den Sicherheits-Laserscanner microScan3 Core – EFI-pro mit der Sicherheitssteuerung Flexi Soft und dem EFI-pro-Gateway. Dank EtherNet/IP™ CIP Safety™ und den roboterspezifischen Einstellungen von sBot Speed CIP lassen sich die Systemvarianten schnell und sicher in die Robotersteuerung integrieren. Zusätzlich ist die Kommunikation zwischen Sicherheitssystem und Robotersteuerung dank vorkonfigurierter Parameter einfach einzustellen.

EtherNet/IP™ CIP Safety™

Profitieren Sie von einer optimalen, sicheren Roboterintegration, der Möglichkeit zum Einstellen zusätzlicher Funktionen und einem reduzierten Verkabelungsaufwand.

Rundum abgesichert Die simultane Feldüberwachung ermöglicht die Absicherung von frei hintertretbaren Anwendungen.

Einfache Integration und Absicherung von hintertretbaren Anwendungen dank CIP Safety

Die einfache Lösung für sofortigen automatischen Wiederanlauf

Die generische Variante sBot Stop ermöglicht ein kompaktes Maschinendesign mit minimalem Sicherheitsabstand zum Gefahrbereich durch die Kombination eines Sicherheits-Laserscanners mit einem Sicherheits-Lichtvorhang oder einer Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranke und der Sicherheitssteuerung Flexi Classic. Die Sicherheitsfunktionen sind als vorgefertigte, getestete Steuerlogik für die nicht programmierbare Sicherheitssteuerung Flexi Classic verfügbar und sind einfach und schnell per Drehschalter auswählbar.

Die Systemvariante sBot Stop – URCap ermöglicht eine schnelle und einfache Konfiguration und Handhabung des Sicherheitssystems direkt über die Roboterhardware (Universal Robots Teach Pendant), indem es die Vorteile eines Sicherheits-Laserscanners zur Absicherung mit denen der intuitiven Software sBot – URCap kombiniert.

-

sBot Stop ist in unterschiedlichen Varianten verfügbar:

sBot Stop

Mit den 11 verschiedenen Varianten gibt es immer die richtige Lösung, Ihre Maschine schnell zu einem sicheren Halt zu bringen.

sBot Stop – URCap

Konfigurieren Sie das Sicherheitssystem schnell und einfach direkt über das Teach Pendant des eSeries-Roboters von Universal Robots.

Sparen Sie Zeit

Dank der Möglichkeit zur schnellen und einfachen Konfiguration per Drehschalter oder intuitiver Software.

Einfach und intuitiv

Dank der Möglichkeit zur Konfiguration direkt über die Roboterhardware.

Profitieren Sie von einer einfachen Handhabung

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    SicherheitsaufgabeGefahrbereichsabsicherung
    SicherheitsniveauPL d
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads