Sicherheitslaserscanner
S300 Expert

Vielseitig und wegweisend – für herausfordernde Aufgaben

Ihr Nutzen

  • Einfache Integration durch kompakte Bauweise
  • Wirtschaftlich unschlagbar – 270°-Scanwinkel ermöglicht eine Rundum-Absicherung mit nur zwei Scannern
  • Einfache Installation, Inbetriebnahme und Wartung für stationäre und mobile Anwendungen
  • Vielzahl an Feldsätzen garantiert Sicherheit und Produktivität bei der Absicherung von Fahrzeugen oder beweglichen Maschinenteilen
  • Schnelle Wiederinbetriebnahme durch Konfigurationsspeicher
  • Einfache modulare Erweiterungen, geringer Verkabelungsaufwand und zusätzliche Funktionen durch SICK-Sicherheits-Steuerungen via EFI
  • Das richtige Schutzfeld bei jeder Geschwindigkeit vermeidet ungewollte Stopps
  • Navigationsunterstützung und Personenschutz in einem Gerät

Übersicht

Vielseitig und wegweisend – für herausfordernde Aufgaben

Der S300 Expert erfüllt hohe Ansprüche und stellt sich flexibel auf die Anforderungen mobiler Applikationen ein. Bis zu 16 Schutzfelder sind konfigurierbar. Mit dem neuen Tripelfeldmodus werden drei Felder gleichzeitig aktiviert, ein Schutzfeld und zwei Warnfelder. Die Verwendung der integrierten EFI-Schnittstelle erweitert die Interoperabilität mit anderen Sicherheits-Laserscannern und Sicherheits-Steuerungen von SICK. Somit können fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) rundum abgesichert und passende Schutzfelder abhängig von Geschwindigkeiten aktiviert werden. Der im Systemstecker integrierte Konfigurationsspeicher ermöglicht außerdem die einfache Inbetriebnahme und den schnellen Gerätetausch. Die integrierte CMS-Funktionalität kombiniert Personenschutz mit der Umgebungskonturerfassung. Das System eröffnet in den Bereichen Logistik und Produktion wegweisende Lösungsansätze.

Auf einen Blick
  • Kompakte Bauweise
  • 2 m oder 3 m Schutzfeldreichweite
  • Scanwinkel 270°
  • 16 umschaltbare Feldsätze
  • Im Systemstecker integrierter Konfigurationsspeicher
  • Schnittstelle (EFI) zur sicheren SICK-Gerätekommunikation
  • Inkrementalgebereingänge zur geschwindigkeitsabhängigen Feldumschaltung
  • Erweiterte Messdatenausgabe über RS-422 mit Landmarkenerkennung

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    EinsatzbereichIndoor
    Schutzfeldreichweite2 m / 3 m
    Warnfeldreichweite8 m
    Scanwinkel270°
    Anzahl Felder48
    Anzahl Überwachungsfälle32
    Ansprechzeit≤ 80 ms 1)
    OSSD-Paare1
    Integration in die SteuerungLokale Ein- und Ausgänge (I/O), EFI
    SicherheitsniveauTyp 3, PL d, SIL2
    • 1) Abhängig von Basisansprechzeit und Mehrfachauswertung.
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads