Sicherheitslaserscanner
S3000 PROFINET IO Advanced

Stets zu Ihrer Verfügung – Sicherheitstechnik im Netzwerk

Ihr Nutzen

  • Zuverlässige und hochverfügbare Kommunikation mit FSPS-Steuerung durch moderne Lichtwellenleiter-Technologie
  • Effiziente und kostengünstige Absicherung – vernetztes Arbeiten durch direkte Einbindung in PROFINET-IO-Netzwerke
  • Schnelle Diagnose durch Remote-Zugriff vermeidet Stillstandszeiten
  • Standardisierte Integration in FSPS-Steuerung mittels GSDML-Gerätestammdatei
  • Große Schutzfeldreichweite von 7 m ermöglicht große Anwendungsvielfalt
  • Schnelle Wiederinbetriebnahme durch Konfigurationsspeicher
  • Einfache Installation, Inbetriebnahme und Wartung für stationäre und mobile Anwendungen
  • Jahrzehntelang bewährte Sicherheitstechnik garantiert maximale Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit – auch unter schwierigen Bedingungen

Übersicht

Stets zu Ihrer Verfügung – Sicherheitstechnik im Netzwerk

Der S3000 PROFINET IO Advanced ermöglicht durch das PROFIsafe-Protokoll eine sichere und zuverlässige Buskommunikation und kann für einfache Anwendungen mit bis zu vier Schutz- und vier Warnfeldern konfiguriert werden. Mittels PROFINET-IO-Busanbindung werden alle Signale von der übergeordneten Steuerung (FSPS) verarbeitet. Der Sicherheits-Laserscanner wird mittels standardisierter Gerätestammdatei (GSDML) in die Steuerung eingebunden. Als Übertragungsmedium kommen neben Kupfer- auch Lichtwellenleiter zum Einsatz. Der Managed-2-Port-Switch des I/O-Moduls ist wahlweise mit SCRJ-Steckverbinder für Lichtwellen- oder RJ45 für Kupferleiter ausgestattet. Der Systemstecker mit integriertem Konfigurationsspeicher ermöglicht den schnellen Gerätetausch. Die simultane Überwachung von getrennten Schutzfeldern ist problemlos konfigurierbar. Für den Betrieb großer Feldbusinstallationen bietet das Prozessabbild Signale zur einfachen Administration und Diagnose von zentraler Stelle.

Auf einen Blick
  • Direkte Integration in sicheres Bussystem PROFINET IO
  • 4 m, 5,5 m oder 7 m Schutzfeldreichweite
  • 4 umschaltbare Feldsätze
  • Managed-2-Port-Switch für Kupfer- oder Lichtwellenleiter-Steckverbinder
  • Im Systemstecker integrierter Konfigurationsspeicher
  • Remote-Diagnose und Konfiguration über Sicherheits-Steuerung
  • Simultane Überwachung zweier Schutzfelder

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    EinsatzbereichIndoor
    Schutzfeldreichweite4 m / 5,5 m / 7 m
    Warnfeldreichweite49 m
    Scanwinkel190°
    Anzahl Felder8
    Anzahl Überwachungsfälle4
    Ansprechzeit≤ 60 ms 1)
    OSSD-Paare0
    Integration in die SteuerungPROFINET PROFIsafe
    SicherheitsniveauTyp 3, PL d, SIL2, SILCL2
    • 1) Abhängig von Basisansprechzeit und Mehrfachauswertung.
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads