Kontakt
Feedback

Kapazitive Näherungssensoren
CM PTFE

Sensoren im metrischen PTFE-Gehäuse für den Einsatz in aggressiven Umgebungsbedingungen

Ihr Nutzen

  • Geringere Wartungskosten durch ein langlebiges PTFE-Gehäuse, das rauen Umgebungsbedingungen standhält
  • Schnelle und einfache Einstellung mittels Potentiometer reduziert den Installationsaufwand
  • Einfache und sichere Sensortechnologie als Alternative zu photoelektrischen und induktiven Sensoren z. B. beim Erkennen eines Produktes in einer verschlossenen Box, einem Container oder Tank
  • Hohe elektromagnetische Verträglichkeit verhindert Fehlschaltungen, was zu einer höheren Maschinenverfügbarkeit führt
  • Hohe Schock- und Vibrationsbeständigkeit erhöhen die Lebenszeit des Sensors und reduzieren die Maschineninstandhaltungskosten

Übersicht

Sensoren im metrischen PTFE-Gehäuse für den Einsatz in aggressiven Umgebungsbedingungen

Kapazitive Näherungssensoren können alle Arten von Materialien detektieren: pulverförmig, granulatartig, flüssig und fest.

Der CM18 PTFE ist ideal, um Füllstände von z. B. Säuren oder Lösemitteln zu detektieren. Er wird auch zur Objekterkennung in aggressiven Umgebungen (Säuredämpfe) eingesetzt. PTFE ist beständig gegenüber fast allen chemischen und organischen Lösemitteln.

Auf einen Blick
  • M18 - metrisches Gehäuse
  • Detektiert Pulver, Granulate, Flüssigkeiten und Feststoffe
  • Höchste EMV-Störfestigkeit
  • Elektrische Ausführung: DC 4-Leiter
  • Versorgungsspannung: DC 10 V ... 36 V
  • Kurzschlussschutz (getaktet)
  • Gehäusematerial aus PTFE
  • Schutzklasse IP 67

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    BauformMetrische Bauform
    GewindegrößeM18 x 1
    Schaltabstand Sn≤ 8 mm
    GehäusematerialPTFE-Beschichtung
    SchutzartIP67
    AnschlussLeitung
    Elektrische AusführungDC 4-Leiter
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben