Kontakt
Feedback

Induktive Näherungssensoren
IME

Der wirtschaftliche Standard für den Einsatz im industriellen Umfeld

Ihr Nutzen

  • Hohe Maschinenverfügbarkeit durch robustes Design
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch niedrige Anschaffungskosten
  • Große Auswahl in breitem Standardportfolio
  • Hohe Positioniergenauigkeit durch präzises Schaltverhalten

Übersicht

Der wirtschaftliche Standard für den Einsatz im industriellen Umfeld

Präzision, höchste Verfügbarkeit und lange Lebensdauer sind die wichtigsten Anforderungen, die an induktive Sensoren gestellt werden. Die induktiven Sensoren IME beinhalten Hightech auf engstem Raum. Der integrierte ASIC-Chip ermöglicht einen digitalen Abgleich nach dem abgeschlossenen Fertigungsprozess. Die Speicherung der Werte im ASIC gewährleistet einen sehr präzisen Schaltpunkt sowie eine sehr hohe Reproduzierbarkeit der Werte – und das über alle Produktionschargen hinweg. Im Inneren des Gehäuses sorgt der innovative "Hotmelt-Verguss" für eine sehr hohe Schock- und Schwingfestigkeit. Für den Anwender ergeben sich somit eine hohe Positioniergenauigkeit in der Maschine und das zuverlässige Arbeiten des Sensors.

Auf einen Blick
  • Bauformen: M8 bis M30
  • Erhöhte Schaltabstände: 1,5 mm bis 38 mm
  • Elektrische Ausführung: DC 3-/4-Leiter, DC 2-Leiter
  • Schutzart: IP 67
  • Temperaturbereich: –25 °C bis +75 °C
  • Vernickeltes Messinggehäuse, aktive Fläche aus Kunststoff

 

Entdecken Sie unsere induktiven Sicherheitsschalter für sicherheitsrelevante Anwendungen bis PL d

IME2S

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    BauformMetrische Bauform
    Gewindegröße

    M8 x 1

    M12 x 1

    M18 x 1

    M30 x 1,5

    DurchmesserØ 8 mm ... Ø 30 mm
    Schaltabstand Sn1 mm ... 38 mm
    GehäusematerialMessing / Edelstahl V2A
    Schutzart

    IP67

    IP65

Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben