Mobile Handheld-Scanner
IDM26x

2D-Code-Identifikation in rauen Umgebungen

Ihr Nutzen

  • Schnelle und korrekte Lesung, auch bei schlecht gedruckten Barcodes – keine manuelle Dateneingabe notwendig
  • Hohe Zuverlässigkeit dank industrieller Schutzart IP65 und robustem Gehäuse
  • Einfache Barcodefokussierung dank deutlich sichtbarem Laserkreuz
  • Einfache und flexible Integration in industrielle Feldbusnetzwerke durch Anschlusstechnik von SICK
  • Intuitive und einfache Bedienung dank mehrfacher Lesebestätigung

Übersicht

2D-Code-Identifikation in rauen Umgebungen

Der mobile Handheld-Scanner IDM26x erkennt sicher und zuverlässig zweidimensionale Codes, aber auch alle gängigen linearen oder gestapelten Codes. Durch das robuste, IP-65-geschützte Gehäuse hält der Handheld-Scanner auch widrigen Umgebungsbedingungen stand. Trotzdem ist er leicht, liegt gut in der Hand und kann dank dreifacher Lesebestätigung durch LED, Beeper und Vibration einfach und intuitiv bedient werden. Die Funkvarianten garantieren Flexibilität und Mobilität. Für die Integration in industrielle Feldbusse, z. B. PROFIBUS oder PROFINET, können Anschlussmodule von SICK genutzt werden. Die Kombination aus zuverlässiger Codelesung, robustem Design und der Anschlusstechnik von SICK ermöglicht den Einsatz in verschiedensten industriellen Anwendungsgebieten.

Auf einen Blick
  • Identifikation aller gängigen 1D-, Stapel- und 2D-Codes
  • Zuverlässige, sichere und schnelle Codelesung
  • Robustes und stabiles Gehäuse mit Schutzart IP 65
  • Unterstützt alle gängigen Kabel- und Funkschnittstellen sowie Industriefeldbusse durch Anschlusstechnik von SICK
  • Lesebestätigung (Good Read) mit LED, Beeper und Vibration

Vorteile

Einbindung in industrielle Netzwerke

Über modulare Anschlusstechnik lassen sich die Handheld-Scanner von SICK in zahlreiche Feldbustechnologien wie PROFIBUS DP, PROFINET IO/RT, Ethernet TCP/IP, EtherCAT® oder DeviceNet™ einbinden. Zur Verwendung in Systemen, z. B. bei festmontierten 1D- und 2D-Kameras oder RFID-Schreib-/Lesegeräten, bietet die AUX-Einschleifung eine wirtschaftliche Lösung.

Stationäre Volumenmesssysteme fordern oft eine mobile Codelesung zur Warenidentifikation – wirtschaftlich gelöst via AUX-Einschleifung.

Dieses Videotutorial beschreibt exemplarisch die Materialien und Schritte zur Einbindung in ein Feldbusnetzwerk.

Einfache PROFIBUS-Integration in große Track-and-trace-Systeme mit dem Feldbusmodul CDF600.

Einfache Integration in zahlreiche Feldbustechnologien und Identifikationssystemen durch modulare Anschlusstechnik

Industrial Purpose: Handfeste Vorteile für Ihre Flexibilität

Der Handheldscanner IDM26x erkennt sicher und zuverlässig zweidimensionale Codes, aber auch alle gängigen linearen und gestapelten Codes. Durch das robuste Gehäuse mit Schutzart IP65 hält der Handheldscanner auch widrigen Umgebungsbedingungen stand. Trotzdem ist er leicht, liegt gut in der Hand und lässt sich dank dreifacher Lesebestätigung durch LED, Beeper und Vibration einfach und intuitiv bedienen. Die Funkvarianten gewähren Flexibilität und Mobilität. Die Kombination aus zuverlässiger Codelesung, robustem Design und der Anschlusstechnik von SICK ermöglicht den Einsatz in verschiedensten industriellen Anwendungsgebieten.
Reifenidentifikation in der Fabrikautomation: Hohe Zuverlässigkeit dank industrieller Schutzart IP65 und robustem Gehäuse.
Datenerfassung in der Produktion: Rückverfolgbarkeit von Produkten und Prozessen durch sichere Code-Identifikation.
Mobile Volumenerfassung von Stückgut und Palletten. Per Handscanner wird der Code erfasst und die Volumenmessung gestartet.

Kompakt, extrem robust und schockfest für den harten, anspruchsvollen Industriealltag

SICK LifeTime Services

Services von SICK steigern die Produktivität von Maschinen und Anlagen, erhöhen global die Sicherheit von Menschen, schaffen die Grundlage für nachhaltiges Wirtschaften und sorgen für den Schutz von Investitionsgütern. Neben der eigentlichen Beratungsleistung unterstützt SICK bei der Konzeptionierung und Inbetriebnahme, sowie im laufenden Betrieb direkt vor Ort.

Das Servicespektrum reicht u. a. von Wartung und Inspektion über Performance-Check bis hin zu Modernisierung und Nachrüstung. Modular oder individuell gestaltete Serviceverträge erhöhen die Lebensdauer und somit die Verfügbarkeit von Anlagen. Störungen oder Grenzwertüberschreitungen lassen sich dank Sensoren und Systeme jederzeit erkennen.

Beratung und Design Applikationsspezifische Beratung zum Produkt, dessen Integration und zur Applikation selbst.
Inbetriebnahme und Wartung Applikationsoptimiert und nachhaltig ─ dank fachgerechter Inbetriebnahme und Wartung durch einen geschulten SICK Service-Techniker.
Serviceverträge Gewährleistungsverlängerung, SICK Remote Service, 24-h-Helpdesk, Wartung, Verfügbarkeitsgarantien und weitere modulare Bausteine lassen sich auf Wunsch individuell kombinieren.

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    EinsatzgebietIndustrial
    Lesbare Codestrukturen1D-Codes, 2D-Codes, Stacked
    Codeauflösung

    ≥ 0,07 mm 1)

    ≥ 0,13 mm 2)

    Leseabstand30 mm ... 400 mm
    Sensor1.280 px x 800 px
    Betriebsumgebungstemperatur–20 °C ... +50 °C
    SchutzartIP65
    Schockfestigkeit50 Fallproben aus 2 m Höhe auf Beton
    Ethernet✔ , TCP/IP, optional über externes Anschlussmodul
    PROFINET✔ , optional über externes Feldbusmodul
    EtherCAT®✔ , optional über externes Feldbusmodul
    Seriell✔ , RS-232
    PROFIBUS DP✔ , optional über externes Feldbusmodul
    DeviceNet™✔ , optional über externes Anschlussmodul
    USB
    Bluetooth
    • 1) Gültig für Code 39.
    • 2) Gültig für Data-Matrix-Code.
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads