All you can read

Zukunftssichere Investition in die passende Lösung

Grundlage für die Rückverfolgbarkeit von Produkten und den Schutz vor Produktpiraterie ist eine zuverlässige automatische Identifikation. SICK bietet für die drei gängigsten Identifikationstechnologien industrielle Lesegeräte an: Laserscanner für 1D-Codes, kamerabasierte Codeleser für 1D- und 2D-Codes und RFID-Lesegeräte. Eingebaute Schnittstellen erlauben die Integration in alle relevanten Industrienetzwerke, clevere Komfortfunktionalitäten erleichtern die Inbetriebnahme und Bedienung.

mehr

Unsere Lösungen zur Identifikation

MORE THAN A VISION: Um Identifikationsaufgaben effizient zu lösen, brauchen Sie mehr als nur eine Technologie.

Play

Identifikationsexplorer – die passende Lösung finden

Jetzt Kriterien auswählen und passende Identifikationstechnologien entdecken

mehr

Drei Technologien für alle Fälle: Ihr Vorteil

Lernen Sie mehr über die Vorteile der Identifikationstechnologien.

mehr
All you can read
Unsere Lösungen zur Identifikation
Identifikationsexplorer – die passende Lösung finden
Drei Technologien für alle Fälle: Ihr Vorteil

Wählen Sie Ihre Lösung

Hier finden Sie passende Produkte oder Produktfamilien

Filtern nach:
0.02 mm 2.0 mm
70.0 mm 16000.0 mm
25.0 Hz 1200.0 Hz
-40.0 °C 35.0 °C
35.0 °C 130.0 °C

424 Treffer:

Treffer 1 - 8 von 424

Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Rot, blau
  • Optischer Fokus: Teach-Autofokus
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 17,1 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Infrarot
  • Optischer Fokus: Teach-Autofokus
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes, direktmarkierte Codes, Klarschrift
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 17,1 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Rot, blau
  • Optischer Fokus: Teach-Autofokus
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes, direktmarkierte Codes, Klarschrift
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 9,6 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Rot
  • Optischer Fokus: Einstellbarer Fokus (elektrisch)
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 9,6 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Rot, blau
  • Optischer Fokus: Teach-Autofokus
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes, direktmarkierte Codes, Klarschrift
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 17,1 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
Kamerabasierte Codeleser, 2D Machine Vision
Lector62x
  • Sensorauflösung: 1.280 px x 1.024 px
  • Interne Beleuchtung: Rot, blau
  • Optischer Fokus: Teach-Autofokus
  • Codes / Datenträger: 1D-Codes, Stacked, 2D-Codes
  • Objektiv und Beleuchtung austauschbar: nein
  • Objektiv: Integriert, 9,6 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
RFID
RFID-Antennen
  • Trägerfrequenz: 860 MHz ... 960 MHz
  • Schutzart: IP54
  • Abmessungen (L x B x H): 254,5 mm x 253 mm x 56,5 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück
RFID
RFID-Transponder
  • Trägerfrequenz: 865 MHz ... 868 MHz
  • On Metal: nein
  • High Temperature: ja
  • High Memory: nein
  • IC-Kapazität: 496/128 Bit
  • Abmessungen (L x B x H): 80 mm x 35 mm x 1,2 mm
Details
Jetzt vergleichen
Stück

Treffer 1 - 8 von 424

Vorteile

Ihre Vorteile – drei Technologien für alle Fälle

Als global aufgestelltes Unternehmen ist SICK weltweit an Ihrer Seite. Unser Service: eine genaue Analyse Ihrer Anforderungen, technische Expertise und Systemkompetenz, starke Produkte und umfassende Unterstützung vor Ort. SICK ist Marktführer im Bereich der automatischen Identifikation und berät Sie dabei, die richtige Technologie für Ihre Anwendung zu finden. Ob Laser, Kamera oder RFID: Wir zeigen Ihnen, wie sich bei Bedarf alle drei Technologien verbinden lassen. Ob als festmontierter Sensor oder als mobiler Handheldscanner, die beste Lösung ist immer individuell und exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten. Mit SICK werden Ihre Visionen Realität.

Kamerabasierte Codeleser
  • Flexible Lesung verschiedener Codearten, z.B. 2D Codes wie Data Matrix Codes und Lesung unabhängig von der Codeausrichtung (360°)
  • Überwachung der Codequalitäten zur Prozessoptimierung durch Code Analytics im Gerät
  • Nachträgliche Bildanalyse durch Bildspeicherung identifizierter Objekte
  • Lesung, Bewertung und Analyse von stark beschädigten Codes durch korrigierende Bildverarbeitungsalgorithmen
Stationäre Barcode-Scanner
  • Lesen von Barcodes bei unterschiedlichen Abständen und Objektgrößen durch große Schärfentiefe mit nur einem Gerät
  • Abdeckung breiter Lesebereiche mit nur einem Gerät durch großen Öffnungswinkel
  • Hohe Lesestabilität selbst bei wechselndem Umgebungslicht durch höchste Fremdlichtunempfindlichkeit
  • Geringe Inbetriebnahmekosten durch einfachste Einrichtung dank Autofokusfunktion
RFID
  • Zuverlässige Identifikation verdeckter oder verschmutzter Objekte, da keine Sichtverbindung zum RFID-Transponder notwendig
  • Identifikation großer Objekte mit undefinierter Transponderposition durch große Leseabstände und Lesefeldbreiten
  • Lesen und Schreiben von Daten
  • Hohe Fälschungssicherheit und Datenschutz durch verschlüsselte Datenübertragung
Mobile Handheld-Scanner
  • Mobiles Erfassen verschiedener Codearten (z.B. Barcodes und 2D Codes wie Data Matrix Codes) und Lesung unabhängig von der Codeausrichtung (360°) – für maximale Flexibilität
  • Leseabstände von bis zu 16 m für eine zeitsparende Codeerfassung und damit höhere Produktivität
  • Lösungen aus einer Hand: entweder als Ergänzung zu unseren fest montierten Identifikationssensoren bzw. -systemen oder als eigenständige Lösung
  • Über unsere Feldbusmodule lassen sich mobile Handheld-Scanner sowie externe Geräte zudem in die Maschinen- und Anlagensteuerungen unserer Kunden integrieren

Mit SICK haben Sie die Wahl. Drei Technologien, eine Philosophie: Ihre Kundenbedürfnisse stehen an erster Stelle.

4Dpro – THE FLEXIBILITY YOU NEED

SICK bietet ein breites Portfolio an Identifikations- und Vision-Lösungen, die der Sensorhersteller selbst entwickelt und produziert. Ganz gleich für welche Lösung Sie sich heute entscheiden: Mit dem 4Dpro-Konzept sind Sie auch in Zukunft flexibel. Alle 4Dpro-Sensoren sind kompatibel und untereinander austauschbar. Einheitliche Anschlusstechnik, einheitliche Bedienoberfläche und einheitliches Zubehörkonzept – diese einmalige Kombination nennen wir 4Dpro.
Einheitliche Anschlusstechnik Alle 4Dpro-Sensoren verfügen über die gleiche modulare Anschlusstechnik. Dies ermöglicht eine flexible Feldbusanbindung bei hoher Prozesssicherheit. Und Sie profitieren doppelt – vereinfachte Bestellung und reduzierter Integrationsaufwand.
Einheitliche Bedienoberfläche Alle 4Dpro-Sensoren nutzen die geräteübergreifende Konfigurationssoftware von SICK. Dies erlaubt Ihnen eine schnelle Einarbeitung in alle Technologien. Daten werden im jeweils gewünschten Format an die Steuerung übergeben und die Ein- und Ausgänge der 4Dpro-Sensoren lassen sich über einen Event-Monitor schnell analysieren.

Investitionssicherheit, einfache Inbetriebnahme, geringer Schulungsaufwand, schneller und flexibler Austausch, auch beim Wechsel zwischen verschiedenen Identifikationstechnologien.

Erfolgsgeschichten

Effiziente Automobilproduktion mit RFID-Technologie

mehr

Lebensmittelindustrie: Rückverfolgung auf Artikelebene durch Identtechnik

mehr

Lückenlose Gepäckverfolgung

mehr

Drei Visionen – ein System Dank ihrer modularen Architektur sind Sensorsysteme von SICK flexibel erweiterbar und passen sich Ihren Anforderungen an. Ob Laser, Kamera oder RFID: Alle drei Technologien können bei Bedarf in einer Systemlösung zusammengefasst werden. Dabei ist die Kundenschnittstelle komplett unabhängig von der eingesetzten Technologie. So können verschiedene Leseaufgaben und optische Identifikationsverfahren mit einem System gelöst werden. Dazu zählen z. B. die Toplesung mit kamerabasierten Codelesern, das seitliche Lesen von Barcodes mit stationären Barcode-Scannern und Sensoren der Lector®-Serie oder die Erkennung von Behältern bei gleichzeitiger optischer Identifikation mithilfe von RFID.
Maßgeschneiderte Sensorfunktionen mit SICK AppSpace Eine spezifisch auf Ihre Anforderungen abgestimmte Identifikationslösung zu finden ist zeitaufwendig, schwierig oder gar unmöglich? Nicht wenn Sie sich für das optional mit Ihrer Anwendung kombinierbare Eco-System SICK AppSpace entscheiden. Hier bestimmt der Applikationsentwickler die Lösung selbst: Intelligente Softwaretools, leistungsfähige, programmierbare Geräte und eine dynamische Entwickler-Community bilden die Grundlage für individuelle Sensorlösungen. Diese ermöglichen völlig neue und adaptive Ansätze bei der Automatisierung.
Drei Visionen - eine Garantie Basierend auf über 70 Jahren Praxiserfahrung bietet SICK standardisierte Services zum Festpreis, wie z. B. regelmäßige Performance-Checks, um ungewollten Stillstandszeiten vorzubeugen. Eine fachgerechte Inbetriebnahme und Wartung der Geräte sichern die optimale Leistungsfähigkeit. Mit einer Gewährleistungsverlängerung können Kunden Ihre Investition bis zu fünf Jahre zusätzlich absichern. Kundenspezifische Services wie Vorkonfiguration, Upgrades, Engineering und Schulungen runden das Serviceportfolio ab.

Downloads