Kontakt
Feedback

Gut schlafen - mit Barcodescannern von SICK

12.09.2014
Latexco ist ein in der Welt führender Hersteller von Latexkomponenten für die Bettenindustrie. Die verschiedenen Größen der Latexmatratzen, Latexkissen und Matratzentopper mit ihren drei Produktionslinien erfordern ein leistungsstarkes Logistikzentrum. Ein Netz aus 25 Barcodescannern von SICK lenkt die Wege der einzelnen Matratzenbestandteile, so dass immer die richtigen Typen und Mengen beim Besteller ankommen.   Latexco-Matratzen2 Die Latexmatratzen, Latexkissen und Matratzentopper sind als hochwertige Produkte bekannt. Sie gewährleisten einen hohen Schlafkomfort, weil der Herstellungsprozess individuelle Feinabstimmungen in der Kombination von Härte und Dichte ermöglicht.   Latexco-Matratzen4Nach Durchlaufen von großen Gussformen, Öfen und Qualitätskontrollen erhalten die fertigen Matratzenkerne je ein Label und einen Barcode. Sie werden am Ende der Produktionslinie an einem Trolley - einer Art Bügel, der in ein Überkopffördersystem eingehängt wird - befestigt. Jeder Trolley verfügt über einen individuellen, unverwechselbaren Barcode. Sobald die Matratze in einen Trolley eingeklemmt ist, scannen Barcodescanner CLV610 beide Barcodes. So verknüpft das System die Daten der Matratze mit denen des Trolleys. Die Trolleys transportieren die Matratzen anschließend in ein Logistikzentrum. Mit Hilfe einer in fünf große Karussells angeordneten Überkopfförderanlage werden die Matratzen dort Stück für Stück sortiert.   Latexco-Matratzen3 Weil die Matratzen in drei Produktionslinien gefertigt werden und sie anschließend noch eine Qualitätskontrolle und eventuelle Nachbearbeitungen durchlaufen müssen, erreichen sie das Logistikzentrum in ungeordneter Reihenfolge. Hängt ein mit einer Matratze beladener Trolley am Förderband, werden beide Teile gescannt, woraufhin anhand des Matratzentyps entschieden wird, welches Karussell der Trolley anzusteuern hat. Im Karussell lässt die Anlage die eingehängten Trolleys unterdessen so lange rotieren, bis die neue Matratze zu typgleichen Vorgängern einsortiert werden kann. Ist keine Matratze gleichen Typs vorhanden, wird die Matratze als neuer Typ in eine Lücke im Karussell eingefügt, um später eintreffende, typgleiche Matratzen dazu sortieren zu können. Diese Abläufe finden voll automatisiert statt, ebenso wie die Entnahme von Matratzen, die initiiert wird, sobald von einem bestimmten Matratzentyp die für eine Palettierung erforderliche Anzahl erreicht ist. Latexco_Produktion   CLV61x_Produktfoto_V2Die Steuerung sämtlicher Aktivitäten dieses Sortiersystems basiert auf den Daten, die durch das Scannen der Trolley-Barcodes erfasst werden. Anhand dieser Codes weiß die SPS, welche Matratzen die Karussellanlage erreichen, mit welchen Matratzentypen die Karussells jeweils bestückt sind und welche Produkte die Förderanlage verlassen. Der Barcodescanner CLV610 ist für diese Applikation die optimale Lösung. Schon viele Jahre sind bei Latexco Barcodescanner von SICK im Einsatz. Da diese Technologie die Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllte (nach über 15 Jahren waren die Scanner noch genauso leistungsstark wie am ersten Tag), entschied man sich auch bei der Modernisierung des Barcodescannersystems im letzten Sommer für Produkte von SICK. Die hohe Zuverlässigkeit der neuen Scanner und der ausgeklügelte Sortierablauf sorgen dafür, dass jede Matratze garantiert an ihrem korrekten Zielort anlangt - so dass alle letztendlich gut schlafen können.

Video Latexco

 
Nach oben