Kontakt
Feedback

In-situ-Gasanalysatoren
ZIRKOR302

Die andere Art der Sauerstoffmessung

Ihr Nutzen

  • Automatische Prüfung und Justierung der Messung mit Umgebungsluft
  • Keine teuren Prüfgase erforderlich
  • Keine Rückzündung ins Messgas möglich, weil sich der Sensor außerhalb des Messgases befindet
  • Prozessüberwachung auch bei hohen Temperaturen
  • Schnelle Messung direkt im Prozess für eine zeitnahe Steuerung

Übersicht

Die andere Art der Sauerstoffmessung

Der In-situ-Gasanalysator ZIRKOR302 von SICK bietet eine zuverlässige und schnelle Sauerstoffmessung auch bei hohen Temperaturen. Durch das Stromsonden-Messprinzip benötigt er keine teuren Prüfgase – Umgebungsluft genügt. Der Analysator stellt aufgrund seiner sicherheitsgerichteten Konstruktion keine Zündquelle im Messgas dar. Die optionale Auswerteeinheit erlaubt die Bedienung von bis zu drei Analysatoren.

Auf einen Blick
  • Innovatives Stromsonden-Messprinzip
  • Fester physikalischer Nullpunkt und lineares Messsignal
  • Alle gasführenden Teile sind beheizt
  • Version für hohe Temperaturen verfügbar
  • Kurze Ansprechzeit
  • Bedienung von bis zu drei Analysatoren über eine Auswerteeinheit

Zubehör

Ersatzteile

Anwendungen

Service & Support

Technischer Überblick

 

Hinweis: Die genauen Gerätespezifikationen und Leistungsdaten des Produkts können abweichen und sind abhängig von der jeweiligen Applikation und Kundenspezifikation.

  • Analysatoreinheit ZIRKOR302 E

    Analysatoreinheit ZIRKOR302 E

    BeschreibungAnalysator mit druckluft-betriebenem Ejektor
    MessgrößenO2
    Eignungsgeprüfte MessgrößenO2
    MessprinzipienZirkoniumdioxid-Stromsonde
    Gasdurchfluss
    0,5 l/h
    Messbereiche
    O20 ... 10 Vol.-% / 0 ... 25 Vol.-%
    Zertifizierte Messbereiche
    O20 ... 21 Vol.-%
    Einstellzeit (t90)
    ≤ 20 s
    Mit Standard-Messgas-Entnahmevorrichtung, Länge = 1 m
    Nullpunktdrift
    ≤ 0,2 Vol.-%: im Wartungsintervall
    Referenzpunktdrift
    ≤ 0,2 Vol.-%: im Wartungsintervall
    Prozesstemperatur
    Edelstahl-Sonde0 °C ... +700 °C
    Inconel-Sonde0 °C ... +950 °C
    Keramik-Sonde0 °C ... +1.400 °C
    Prozessdruck
    700 hPa ... 1.100 hPa
    Prozessgasfeuchte
    Nicht kondensierend
    Umgebungstemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Lagertemperatur
    –40 °C ... +85 °C
    Konformitäten

    Zugelassen für genehmigungsbedürftige Anlagen

    2001/80/EG (13. BImSchV)

    2000/76/EG (17. BImSchV)

    27.BImSchV

    EN 14181

    Elektrische SicherheitCE
    Schutzart
    IP65 / NEMA 4x
    Analogausgänge1 Ausgang:
    0/4 ... 20 mA, 800 Ω
    0 ... 10 V
    Potenzialfrei; erweiterbar durch zusätzliches I/O-Modul
    Digitalausgänge4 Relaiskontakte:
    + 48 V AC, 1 A, 30 W / 48 V DC, 1 A, 60 W
    Option
    Digitaleingänge4 Eingänge:
    + 24 V
    Option
    Anzeige
    LC-Display
    Eingabe

    Funktionstasten

    Pfeiltasten

    BedienungMenügeführte Bedienung über LC-Display und Folientastatur
    Abmessungen (B x H x T)
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    27 kg
    Mit Standard-Messgas-Entnahmevorrichtung, Länge = 1 m
    Mit Heizung für Messgas-Entnahmevorrichtung zusätzlich4 kg ... 6 kg
    Material, medienberührtEdelstahl 1.4571
    Energieversorgung
    Spannung115 V / 230 V
    Frequenz48 ... 62 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 250 W
    Hilfsstoffe
    Druckluft4 ... 6 bar; Teilchengröße max. 1 µm; Ölgehalt max. 0,1 mg/m³; Drucktaupunkt max. –30 °C
    KorrekturfunktionenAutomatische Prüfung und Justierung mit Umgebungsluft
    Eingebaute KomponentenMessgaspumpe
  • Analysatoreinheit ZIRKOR302 P

    Analysatoreinheit ZIRKOR302 P

    BeschreibungAnalysator mit integrierter Messgaspumpe
    MessgrößenO2
    Eignungsgeprüfte MessgrößenO2
    MessprinzipienZirkoniumdioxid-Stromsonde
    Gasdurchfluss
    0,5 l/h
    Messbereiche
    O20 ... 10 Vol.-% / 0 ... 25 Vol.-%
    Zertifizierte Messbereiche
    O20 ... 21 Vol.-%
    Einstellzeit (t90)
    ≤ 20 s
    Mit Standard-Messgas-Entnahmevorrichtung, Länge = 1 m
    Nullpunktdrift
    ≤ 0,2 Vol.-%: im Wartungsintervall
    Referenzpunktdrift
    ≤ 0,2 Vol.-%: im Wartungsintervall
    Prozesstemperatur
    Edelstahl-Sonde0 °C ... +700 °C
    Inconel-Sonde0 °C ... +950 °C
    Keramik-Sonde0 °C ... +1.400 °C
    Prozessdruck
    700 hPa ... 1.100 hPa
    Prozessgasfeuchte
    Nicht kondensierend
    Umgebungstemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Lagertemperatur
    –40 °C ... +85 °C
    Konformitäten

    Zugelassen für genehmigungsbedürftige Anlagen

    2001/80/EG (13. BImSchV)

    2000/76/EG (17. BImSchV)

    27.BImSchV

    EN 14181

    Elektrische SicherheitCE
    Schutzart
    IP65 / NEMA 4x
    Analogausgänge1 Ausgang:
    0/4 ... 20 mA, 800 Ω
    0 ... 10 V
    Potenzialfrei; erweiterbar durch zusätzliches I/O-Modul
    Digitalausgänge4 Relaiskontakte:
    + 48 V AC, 1 A, 30 W / 48 V DC, 1 A, 60 W
    Option
    Digitaleingänge4 Eingänge:
    + 24 V
    Option
    Anzeige
    LC-Display
    Eingabe

    Funktionstasten

    Pfeiltasten

    BedienungMenügeführte Bedienung über LC-Display und Folientastatur
    Abmessungen (B x H x T)
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    27 kg
    Mit Standard-Messgas-Entnahmevorrichtung, Länge = 1 m
    Mit Heizung für Messgas-Entnahmevorrichtung zusätzlich4 kg ... 6 kg
    Material, medienberührtEdelstahl 1.4571
    Energieversorgung
    Spannung115 V / 230 V
    Frequenz48 ... 62 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 250 W
    KorrekturfunktionenAutomatische Prüfung und Justierung mit Umgebungsluft
    Eingebaute KomponentenMessgaspumpe
  • Steuereinheit ZIRKOR302; Stahlblechgehäuse

    Steuereinheit ZIRKOR302; Stahlblechgehäuse

    BeschreibungDie Steuereinheit dient als Benutzerschnittstelle, zur Datenverarbeitung und -ausgabe sowie zu Steuer- und Überwachungsfunktionen
    Schutzart
    IP65 / NEMA 4x
    Analogausgänge3 Ausgänge:
    0/4 ... 20 mA, 500 Ω
    Galvanisch getrennt; ein Messwertausgang pro angeschlossenem Analysator
    Digitalausgänge3 Relaiskontakte:
    + 48 V AC, 1 A, 60 W / 48 V DC, 1 A, 30 W
    Digitaleingänge3 Eingänge:
    + 24 V
    Vorbelegt für Störung, Wartung und Funktionskontrolle
    Seriell
    Art der FeldbusintegrationRS-232
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET
    CAN-Bus
    FunktionInterner Systembus
    Anzeige
    LC-Display
    Status-LEDs: "Power", "Wartung" und "Störung"
    Eingabe

    Pfeiltasten

    Funktionstasten

    BedienungMenügeführte Bedienung über LC-Display und Folientastatur
    AusführungStahlblechgehäuse
    Abmessungen (B x H x T)
    200 mm x 346 mm x 97,5 mm
    Gewicht
    4 kg
    Energieversorgung
    Spannung115 V / 230 V
    Frequenz50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 50 W
  • Steuereinheit ZIRKOR302; Metallgussgehäuse

    Steuereinheit ZIRKOR302; Metallgussgehäuse

    BeschreibungDie Steuereinheit dient als Benutzerschnittstelle, zur Datenverarbeitung und -ausgabe sowie zu Steuer- und Überwachungsfunktionen
    Schutzart
    IP67 / NEMA 4x
    Analogausgänge3 Ausgänge:
    0/4 ... 20 mA, 500 Ω
    Galvanisch getrennt; ein Messwertausgang pro angeschlossenem Analysator
    Digitalausgänge3 Relaiskontakte:
    + 48 V AC, 1 A, 60 W / 48 V DC, 1 A, 30 W
    Vorbelegt für Störung, Wartung und Funktionskontrolle
    Digitaleingänge3 Eingänge:
    + 24 V
    Seriell
    Art der FeldbusintegrationRS-232
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET
    CAN-Bus
    FunktionInterner Systembus
    Anzeige
    LC-Display
    Status-LEDs: "Power", "Wartung" und "Störung"
    Eingabe

    Pfeiltasten

    Funktionstasten

    BedienungMenügeführte Bedienung über LC-Display und Folientastatur
    AusführungMetallgussgehäuse
    Abmessungen (B x H x T)
    289 mm x 370 mm x 138 mm
    Gewicht
    4 kg
    Energieversorgung
    Spannung115 V / 230 V
    Frequenz50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 50 W
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben