Kontakt
Feedback

In-situ-Gasanalysatoren
GM32

Aggressive Gase direkt und schnell messen — auch im Ex-Bereich

Ihr Nutzen

  • Unverfälschte Messwerte in Echtzeit ohne Veränderung der Gaszusammensetzung
  • Kurzzeitige Prozessschwankungen werden erfasst
  • Repräsentative Messung durch Auswahl von Cross-Duct- oder Messlanzenversion
  • Schneller Vor-Ort-Service durch Modulbauweise
  • Lange wartungsfreie Intervalle
  • Kostengünstiger In-situ-Gasanalysator — auch in Ex-Ausführung
  • Niedrige Installations- und Betriebskosten, keine Prüfgase erforderlich
  • Komplette Emissionsmessung im Kraftzellstoff-Prozess durch simultane Messung von TRS-Komponenten plus SO2, NO, NH3

Übersicht

Aggressive Gase direkt und schnell messen — auch im Ex-Bereich

Der In-situ-Gasanalysator GM32 misst SO2, NO, NO2 und NH3, sowie die TRS-Komponenten im Kraftzellstoff-Prozess inklusive Druck und Temperatur im gasdurchströmten Kanal. Direkt, schnell und ohne Gasentnahme und -transport. Damit arbeiten regelungstechnische Anlagen mit den wahren Werten in Echtzeit. Durch die Selbstüberwachung ist auf die Messwerte Verlass und bei Abweichungen wird rechtzeitig vorgewarnt. Für Emissionsmessungen von SO2 und NO ist der GM32 nach der europäischen Norm EN 15267 eignungsgeprüft. Eine Ex-Ausführung mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen und durchdachter Systemtechnik steht ebenso zur Verfügung wie der GM32 TRS-PE (PE = Pulp Emission) für die TRS-Messung im Kraftzellstoff-Prozess.

Auf einen Blick
  • Direkte, schnelle In-situ-Messung
  • Keine Gasentnahme, kein Gastransport, keine Gasaufbereitung
  • Bis zu acht Messgrößen gleichzeitig, plus Prozesstemperatur und -druck
  • DOAS- und CDE-Auswerteverfahren
  • Mehrere voneinander unabhängige Messbereiche bei gleichbleibender Genauigkeit
  • Automatische Selbsttestfunktion (QAL3) ohne Prüfgase
  • Überdruckgekapselte Ausführung für Ex-Zone 1 und 2

Zubehör

Ersatzteile

Anwendungen

Service & Support

Technischer Überblick

 

Hinweis: Die genauen Gerätespezifikationen und Leistungsdaten des Produkts können abweichen und sind abhängig von der jeweiligen Applikation und Kundenspezifikation.

  • System GM32; Standard- und Ex-Ausführung

    System GM32; Standard- und Ex-Ausführung

    BeschreibungEignungsgeprüfter In-situ-Gasanalysator zur Emissionsüberwachung und Prozessmessung
    MessgrößenNO, NO2, NH3, SO2
    Eignungsgeprüfte MessgrößenNO, SO2
    MessprinzipienDifferenzielle optische Absorptionsspektroskopie (DOAS)
    Messbereiche
    NH30 ... 30 ppm / 0 ... 2.600 ppm
    SO20 ... 15 ppm / 0 ... 7.000 ppm
    NO0 ... 40 ppm / 0 ... 1.900 ppm
    NO20 ... 50 ppm / 0 ... 1.000 ppm
    LowNO20 ... 15 ppm / 0 ... 1.000 ppm
    Messbereiche beziehen sich auf 1 m Messstrecke
    Messbereiche abhängig von der Applikation und Geräteausführung
    Zertifizierte Messbereiche
    NO0 ... 70 mg/m³ / 0 ... 700 mg/m³ / 0 ... 1.302 mg/m³
    SO20 ... 75 mg/m³ / 0 ... 1.000 mg/m³ / 0 ... 2.500 mg/m³
    Bei einer aktiven Messweglänge von 1,86 m (Cross-Duct) oder 1,25 m (offene Messlanze)
    Die gasprüfbare Messlanze (GPP) ist nicht TÜV-eignungsgeprüft
    Einstellzeit (t90)
    Offene Messlanze (GMP)≥ 5 s
    Gasprüfbare Messlanze (GPP)≥ 120 s
    Cross-Duct-Ausführung≥ 5 s
    Einstellzeit parametrierbar
    Genauigkeit
    NH3± 2 %
    NO± 2 %
    NO2± 2 %
    SO2± 2 %
    Bezogen auf den kleinsten Messbereich
    Umgebungstemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Temperaturwechsel maximal ±10 °C/h
    Lagertemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Temperaturwechsel maximal ±10 °C/h
    Umgebungsfeuchte
    ≤ 96 %
    Relative Feuchte; Betauung der optischen Flächen nicht zulässig
    Konformitäten

    Zugelassen für genehmigungsbedürftige Anlagen

    2001/80/EG (13. BImSchV)

    2000/76/EG (17. BImSchV)

    27.BImSchV

    TA-Luft

    EN 15267

    EN 14181

    MCERTS

    GOST

    Ex-Zulassungen
    IECExEx pzc op is [ia] IIC T3 Gc
    ATEXII 3G Ex pzc op is [ia] IIC T3 Gc
    Elektrische SicherheitCE
    Schutzart
    StandardIP65, IP69K
    Ex-AusführungIP65
    BedienungÜber integrierte Steuereinheit oder Software SOPAS ET
    Montage

    Montageflansch, DN125, PN6

    Montageflansch, ANSI, 5″

    Kontrollfunktionen

    Interne Nullpunktkontrolle

    Kontrollzyklus für Null- und Referenzpunkt gemäß QAL3

    Optionen

    Steuereinheit SCU (nur für Nicht-Ex-Bereiche)

    Mehrbereichskalibrierung (Zusätzlicher Messbereich für eine Komponent)

    Erweiterter Gastemperaturbereich bis 550°C bzw. 650 °C

    LowNO2

  • System GM32 TRS–PE

    System GM32 TRS–PE

    BeschreibungIn-situ-Gasanalysator zur TRS-Überwachung im Kraft-Zellstoffprozess
    MessgrößenNO, NH3, SO2, CH3SH, (CH3)2S, (CH3)2S2, H2S, TRS
    MessprinzipienChemometrische Datenanalyse (CDE)
    Messbereiche
    NH30 ... 35 ppm / 0 ... 50 ppm
    H2S0 ... 35 ppm
    NO0 ... 40 ppm / 0 ... 150 ppm
    SO20 ... 15 ppm / 0 ... 35 ppm
    CH3SH0 ... 25 ppm
    (CH3)2S0 ... 20 ppm
    (CH3)2S20 ... 15 ppm
    TRS0 ... 70 ppm
    Messbereiche beziehen sich auf 1 m Messstrecke
    Messbereiche abhängig von der Applikation und Geräteausführung
    TRS = H2S + CH3SH (als H2S-Äquivalent)
    Bei Gerätevariante 7: TRS = H2S + CH3SH + (CH3)2S + 2x (CH3)2S2
    Andere Messbereiche auf Anfrage
    Einstellzeit (t90)
    Gasprüfbare Messlanze (GPP)≥ 120 s
    Einstellzeit parametrierbar
    Genauigkeit
    NH3± 2 %
    NO± 2 %
    SO2± 0,3 ppm ... ± 2 %
    H2S± 2 %
    CH3SH± 2 %
    (CH3)2S± 2 %
    (CH3)2S2± 2 %
    TRS± 2 %
    Bezogen auf den kleinsten Messbereich
    Umgebungstemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Temperaturwechsel maximal ±10 °C/h
    Bei Gerätevariante 7+20 °C ... +30 °C
    Lagertemperatur
    –20 °C ... +55 °C
    Temperaturwechsel maximal ±10 °C/h
    Umgebungsfeuchte
    ≤ 96 %
    Relative Feuchte; Betauung der optischen Flächen nicht zulässig
    Elektrische SicherheitCE
    Schutzart
    IP65, IP69K
    BedienungÜber integrierte Steuereinheit oder Software SOPAS ET
    Montage

    Montageflansch, DN125, PN6

    Montageflansch, ANSI, 5″

    KontrollfunktionenInterner Null- und Referenzpunkttest
    OptionenSteuereinheit SCU
  • Sende-Empfangseinheit; Standardausführung

    Sende-Empfangseinheit; Standardausführung

    BeschreibungAnalysatoreinheit des Messsystems
    BedienungÜber integrierte Steuereinheit
    Abmessungen (B x H x T)
    315 mm x 580 mm x 359 mm
    Gewicht
    20 kg
  • Sende-Empfangseinheit; Ex-Ausführung

    Sende-Empfangseinheit; Ex-Ausführung

    BeschreibungAnalysatoreinheit des Messsystems
    BedienungÜber integrierte Steuereinheit
    Abmessungen (B x H x T)
    315 mm x 910 mm x 410 mm
    Gewicht
    20 kg
  • Offene Messlanze (GMP)

    Offene Messlanze (GMP)

    BeschreibungMesslanze in offener Bauweise mit integriertem Spülluft-Führungssystem
    Prozesstemperatur
    ≤ +550 °C
    Prozessdruck
    –60 hPa ... 60 hPa
    Relativ
    Gewicht
    Siehe Maßzeichnungen
    Material, medienberührtEdelstahl 1.4571, Edelstahl 1.4539
    Eingebaute Komponenten

    Drucksensor (nicht in der Ex-Ausführung)

    Temperatursensor PT1000 (nicht in der Ex-Ausführung)

    Strömungswächter (Überwachung Spülluftzufuhr; nicht in der Ex-Ausführung)

  • Gasprüfbare Messlanze (GPP)

    Gasprüfbare Messlanze (GPP)

    BeschreibungMesslanze mit gasdurchlässigem Filterelement zur Justierung mit Prüfgas
    Prozesstemperatur
    Mit Keramikfilter≤ +430 °C
    Mit Teflonfilter≤ +200 °C
    Prozessdruck
    –60 hPa ... 200 hPa
    Relativ
    Gewicht
    Siehe Maßzeichnungen
    Material, medienberührtEdelstahl 1.4571, Edelstahl 1.4539, Keramik, PTFE
    Energieversorgung
    Spannung115 V / 230 V
    Frequenz50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 150 W
    Eingebaute Komponenten

    Drucksensor

    Temperatursensor PT1000

  • Reflektoreinheit

    Reflektoreinheit

    BeschreibungReflektoreinheit mit Glastripelreflektor
    Prozesstemperatur
    ≤ +650 °C
    Prozessdruck
    –60 hPa ... 200 hPa
    Abmessungen (B x H x T)
    291 mm x 280 mm x 161 mm
    Gewicht
    9 kg
  • Anschlusseinheit; Standardausführung

    Anschlusseinheit; Standardausführung

    BeschreibungDient dem Anschluss der Energieversorgung und der Daten- und Signalkabel beim Kunden
    Analogausgänge2 Ausgänge:
    0/4 ... 22 mA, + 500 Ω
    Pro Modul, auf acht Ausgänge erweiterbar
    Analogeingänge2 Eingänge:
    0/4 ... 22 mA, 100 Ω
    Digitalausgänge4 Ausgänge:
    + 48 V AC/DC, 0,5 A, 25 W
    Digitaleingänge4 Eingänge:
    + 3,9 V, 4,5 mA, 0,55 W
    Pro Modul, auf acht Eingänge erweiterbar
    Modbus
    Art der FeldbusintegrationTCP
    RTU RS-485 (über optionales Schnittstellenmodul)
    CAN-Bus
    FunktionInterner Systembus
    Ethernet
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET oder OPC-Server
    Abmessungen (B x H x T)
    450 mm x 424 mm x 158 mm
    Gewicht
    16 kg
    Energieversorgung
    Spannung100 ... 250 V
    Frequenz50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 260 W
  • Anschlusseinheit; Ex-Ausführung

    Anschlusseinheit; Ex-Ausführung

    BeschreibungDient dem Anschluss der Energieversorgung und der Daten- und Signalkabel beim Kunden
    Analogausgänge2 Ausgänge:
    0/4 ... 22 mA, 500 Ω
    Pro Modul, auf acht Ausgänge erweiterbar
    Analogeingänge2 Eingänge:
    0/4 ... 22 mA, 100 Ω
    Digitalausgänge4 Ausgänge:
    + 48 V AC/DC, 0,5 A, 25 W
    Digitaleingänge4 Eingänge:
    + 3,9 V, 4,5 mA, 0,55 W
    Pro Modul, auf acht Eingänge erweiterbar
    Modbus
    Art der FeldbusintegrationTCP
    RTU RS-485 (über optionales Schnittstellenmodul)
    CAN-Bus
    FunktionInterner Systembus
    Ethernet
    FunktionAnbindung an Software SOPAS ET oder OPC-Server
    Abmessungen (B x H x T)
    679 mm x 630 mm x 158 mm
    Gewicht
    16 kg
    Energieversorgung
    Spannung100 ... 230 V
    Frequenz50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme≤ 260 W
  • Spülluftvorsatz; Sende-Empfangseinheit

    Spülluftvorsatz; Sende-Empfangseinheit

    BeschreibungFlanschvorsatz mit Anschlüssen für Spülluft und externe Verkabelung (nur Cross-Duct-Ausführung)
    Abmessungen (B x H x T)
    320,9 mm x 360 mm x 220 mm
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    7 kg
    Hilfsgasanschlüsse
    Eingebaute Komponenten

    Temperatursensor PT1000 (nicht in der Ex-Ausführung)

    Strömungswächter (Überwachung Spülluftzufuhr; nicht in der Ex-Ausführung)

  • Spülluftvorsatz; Reflektoreinheit

    Spülluftvorsatz; Reflektoreinheit

    BeschreibungFlanschvorsatz mit Anschlüssen für Spülluft und externe Verkabelung (nur Cross-Duct-Ausführung)
    Abmessungen (B x H x T)
    320,9 mm x 360 mm x 220 mm
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    7 kg
    Hilfsgasanschlüsse
    Eingebaute KomponentenStrömungswächter (Überwachung Spülluftzufuhr; nicht in der Ex-Ausführung)
  • Spüllufteinheit SLV4-2, 2BH1300, 3-ph

    Spüllufteinheit SLV4-2, 2BH1300, 3-ph

    BeschreibungEinheit zur Bereitstellung staubfreier Luft für die Spülung optischer Flächen
    Gasdurchfluss
    38 m³/h ... 63 m³/h
    Bei 30 hPa Gegendruck, abhängig vom Unterdruck im Filter
    Umgebungstemperatur
    –40 °C ... +55 °C
    Schutzart
    IP54
    Abmessungen (B x H x T)
    550 mm x 550 mm x 258 mm
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    18 kg
    Energieversorgung
    DrehstromΔ: 200 ... 240 V, 50 Hz, 2,6 A, 400 W
    Y: 345 ... 415 V, 50 Hz, 1,5 A, 400 W
    Δ: 200 ... 275 V, 60 Hz, 2,6 A, 500 W
    Y: 380 ... 480 V, 60 Hz, 1,5 A, 500 W
    Δ: 270 ... 330 V, 50 Hz, 2,0 A, 400 W
    Y: 465 ... 570 V, 50 Hz, 1,16 A, 400 W
    Δ: 290 ... 360 V, 60 Hz, 2,1 A, 500 W
    Y: 500 ... 600 V, 60 Hz, 1,26 A, 500 W
    Δ: 230 V, 50 Hz, 2,7 A, 370 W
    Δ: 115 V, 60 Hz, 3,0 A, 450 W
    Δ: 220 ... 270 V, 50 Hz, 2,5 A, 400 W
    Y: 380 ... 465 V, 50 Hz, 1,45 A, 400 W
    Δ: 240 ... 290 V, 60 Hz, 2,6 A, 500 W
    Y: 415 ... 500 V, 60 Hz, 1,55 A, 500 W
    Hilfsgasanschlüsse
    Spülluft40 mm
    KontrollfunktionenUnterdruckwächter (Schaltpunkt –35 hPa)
    Eingebaute KomponentenZweistufenluftfilter, Typ Europiclon, Staubkapazität 200 g
  • Spüllufteinheit SLV6-1, 2SH1300, ATEX 3G

    Spüllufteinheit SLV6-1, 2SH1300, ATEX 3G

    BeschreibungEinheit zur Bereitstellung staubfreier Luft für die Spülung optischer Flächen; zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
    Gasdurchfluss
    38 m³/h ... 63 m³/h
    Bei 30 hPa Gegendruck, abhängig vom Unterdruck im Filter
    Umgebungstemperatur
    –20 °C ... +40 °C
    Ex-Zulassungen
    ATEXEx II 3G c T3
    Schutzart
    IP54
    Abmessungen (B x H x T)
    550 mm x 681 mm x 287 mm
    Details siehe Maßzeichnungen
    Gewicht
    28 kg
    Energieversorgung
    Drehstrom3-phasig: 230 V/400 V, 50 Hz
    3-phasig: 460 V, 60 Hz
    Hilfsgasanschlüsse
    Spülluft40 mm
    KontrollfunktionenUnterdruckwächter (Schaltpunkt –35 hPa)
    Eingebaute KomponentenZweistufenluftfilter, Typ Europiclon, Staubkapazität 200 g
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben