Drucksensoren
PBS plus

Multifunktionaler IO-Link-Sensor für Druckmessung, -steuerung und -überwachung

Ihr Nutzen

  • Geringe Lagerhaltungskosten, kurze Lieferzeiten, wenige Varianten
  • Reduzierte Installationszeit durch zweifach verdrehbares Gehäuse und Display
  • Robustes Design: Edelstahlmesszelle hermetisch verschweißt
  • Kein gesondertes Umrechnen von IO-Link-Prozessdaten nötig – sie werden automatisch als Messwerte in Bar angezeigt
  • Ausführliche Diagnosemöglichkeiten über IO-Link (z. B. Druckspitzen, Umgebungstemperatur) liefern Daten für Predictive Maintenance
  • Wirtschaftliche Lösung für hydrostatische Füllstandmessungen (durch hohe Genauigkeit und kleine Messbereiche)

Übersicht

Multifunktionaler IO-Link-Sensor für Druckmessung, -steuerung und -überwachung

Der PBS plus ist elektronischer Druckschalter, Druckmessumformer und Display in einem und mit bis zu zwei Schaltausgängen, Analogausgang und IO-Link erhältlich. Er wird über drei große Tasten und das Display oder per IO-Link eingestellt. Das Gehäuse ist zweifach verdrehbar – Display und elektrischer Anschluss lassen sich in jeder Montagesituation optimal ausrichten. Mit Messbereichen von 0,4 bar bis 1000 bar (Relativdruck) ist der PBS plus vielseitig einsetzbar. Auch bietet er Absolutdruck- und Vakuummessbereiche. Durch die vollverschweißte Edelstahlmembran ist der PBS plus sehr korrosionsbeständig. Per IO-Link werden Prozessdaten als Messwerte in Bar an eine Steuerung übertragen. Mit den Diagnosemöglichkeiten lassen sich Temperaturwerte in °C auslesen und Minimal- sowie Maximalwerte für Temperatur und Druck überwachen.

Auf einen Blick
  • Umschaltbare Schaltausgänge (PNP/NPN) und Analogausgang (Strom/Spannung)
  • Skalierbarer Analogausgang (5:1-Turndown)
  • Hohe Messgenauigkeit: ± 0,5 %
  • IO-Link, um Prozessdaten als Messwerte in Bar an die Steuerung zu übertragen
  • Gehäuse an zwei Stellen verdrehbar (Prozessanschluss/Display) und Display um 180° rotierbar
  • Gängige Prozessanschlüsse; auch mit frontbündiger Membran

 

Smart Fluid Power
Smart Fluid Power

Sensorlösungen für die Hydraulik und Pneumatik

Fluid-Power-Sensoren von SICK sorgen für intelligente, flexible und zuverlässige Messungen in zahlreichen Anwendungen der Pneumatik und Hydraulik.

Erfahren Sie mehr

Vorteile

Viel Funktion bei niedrigen Kosten: Messumformer, Schalter, Display, Logik und Industrie-4.0-Konnektivität in einem Gerät

Der Druckschalter PBS plus wurde hinsichtlich einer optimalen Funktionalität und Einsatzbreite konzipiert. Das Ergebnis: Vielfältige Einstelloptionen senken die Anzahl an Sensorvarianten, die innerhalb einer Produktion benötigt werden, was ganz nebenbei noch mögliche Lagerhaltungskosten für Kunden reduziert. Beispielsweise durch die praktische Umschaltfunktion: So kann vor Ort am Sensor festgelegt werden, ob ein PNP- oder NPN-Schaltsignal ausgegeben wird oder ob ein Strom- oder Spannungsausgang beim Analogsignal gewünscht ist.

Varianten mit bis zu zwei Schaltpunkten, Analogausgang und IO-Link machen den PBS plus zu einem Sensor mit großer Variabilität.

Der skalierbare Analogausgang ermöglicht eine individuelle Anpassung an den für die Applikation relevanten Druckbereich.
IO-Link ermöglicht Diagnosefunktionalitäten und Predictive Maintenance. Auch die externe Parametrierung erleichtert das Handling und sorgt für niedrige Aufwände bei der Instandhaltung.

Dank seiner vielseitigen Funktionalität eignet sich für viele Anwendungen ein und dieselbe Ausführung des PBS plus. Aufwände und Kosten für die Lagerhaltung lassen sich so effektiv reduzieren.

Höchste Flexibilität bei der Integration

Der PBS plus lässt sich umfassend an die jeweilige Applikation und Einbausituation vor Ort anpassen. So ist das Gehäuse beispielsweise zweifach verdrehbar – am Prozessanschluss und an der Displaykappe. Der elektrische Anschluss kann somit jederzeit in die gewünschte Richtung gedreht werden. Zusätzlich kann die Displayanzeige um 180° rotieren. Das ermöglicht die Integration in nahezu jedes Maschinendesign, und eine gute Zugänglichkeit von Display und den Einstellelementen ist sichergestellt. Zudem erhöht die Vielzahl an verfügbaren Prozessanschlüssen – inklusive frontbündiger Membran für klebrige, kristallisierende und viskose Medien – die Integrationsmöglichkeiten des PBS plus.

Abhängig von den Anforderungen vor Ort, ist der PBS plus mit Standard-Gewindeanschlüssen oder frontbündiger Membran lieferbar.

Der Drucksensor lässt sich in nahezu jedem Maschinendesign optimal in Richtung der Fachkraft ausrichten, was die Bedienung und Ablesbarkeit deutlich erleichtert.

Der PBS plus ist schnell und komfortabel integrierbar. Die Parametrierung kann dabei automatisiert via IO-Link erfolgen.

Für vielfältige Maschinendesigns geeignet: Der PBS plus passt sich flexibel an jede Einbausituation an.

Gemacht für anspruchsvolle Bedingungen

Ob aggressive Milieus, hohe Drücke bis 1000 bar oder viskose Flüssigkeiten: Der PBS plus fühlt sich in herausfordernden Umgebungen besonders wohl. Durch die integrierte Messzelle mit vollverschweißter Edelstahlmembran hält er selbst aggressiven Medien stand, da kein Dichtmedium zwischen Messzelle und Membran benötigt wird, das potenziell angegriffen werden kann. Zudem sind Medientemperaturen zwischen −20 °C und +85 °C kein Problem für den PBS plus. Damit sorgt er für sehr hohe Zuverlässigkeit bei Schaltvorgängen sowie bei der Druckmessung.

Der PBS plus ist durch eine vollverschweißte Edelstahlmembran effektiv vor Korrosion geschützt.

Dank Schutzart IP67 ist der Sensor unempfindlich gegenüber Wasser und Staub.

Eine hohe Präzision ab Drücken von 0,4 bar macht das Gerät besonders wirtschaftlich für hydrostatische Füllstandsmessungen mit geringen Wassersäulen.

Konstante Leistung im Betrieb: Der PBS plus sorgt für sehr hohe Prozesssicherheit in Applikationen mit anspruchsvollen Messbedingungen.

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    GerätetypDruckschalter
    Messbereiche
    Relativdruck0 bar ... 0,4 bar (0 psi ... 6 psi) bis 0 bar ... 1000 bar (0 psi …14504 psi)
    Absolutdruck0 bar ... 0,4 bar (0 psi ... 6 psi) bis 0 bar ... 25 bar (0 psi ... 363 psi)
    Vakuum und ±-Messbereiche-1 bar ... 0 bar (-14,5 psi ... 0 psi) bis –1 bar ... +24 bar (-14,5 psi ... +348 psi)
    DruckeinheitBar (umschaltbar auf psi, MPa, kPa, kg/cm2)
    Genauigkeit≤ ± 0,5 % der Spanne
    Einstellgenauigkeit der Schaltausgänge≤ ± 0,5 % der Spanne
    AusgangssignalAusgang 1: PNP/IO-Link, Ausgang 2 (optional): PNP/NPN umschaltbar, Analogausgang (optional): 4…20mA / 0…10 V umschaltbar
    Elektrischer AnschlussRundsteckverbinder M12 x 1
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads