Kontakt
Feedback

Eichpflichtige Erdgasmessung: Modernisierung des Netzkopplungspunktes der SGI-Gaspipeline

11.09.2018

Erdgas ist eine wesentliche Energieressource und spielt eine entscheidende Rolle bei der Energieversorgung in Italien. Die Modernisierung der Anlagen und Infrastrukturen für Transport und Verteilung von Erdgas ist deshalb von strategischer Bedeutung. Die Società Gasdotti Italia S.p.A (SGI) hat nun gemeinsam mit SICK das Modernisierungsprojekt des Gesamtsystems für die eichpflichtige Messung am Erdgas-Netzkopplungspunkt in Castel Di Ieri (AQ) erfolgreich umgesetzt.

 

 

Die Società Gasdotti Italia (SGI) ist ein wichtiger Akteur beim Transport von Erdgas über ein Hochdruckleitungsnetz mit einer Länge von ca. 1.550 km. Das Unternehmen entstand im Dezember 2004 aus der Fusion der Società Edison T&S S.p.A. und deren Tochtergesellschaft SGM S.p.A. Im September 2016 ging das Unternehmen in das Eigentum des Macquarie European Infrastructure Fund 4 und der Swiss Life GIO II EUR-Holding über.

 

Technologische Erneuerung der Messanlage

Der Netzkopplungspunkt in Castel di Ieri bei Avezzano (Provinz L’Aquila) ist einer der Einspeisepunkte des SGI-Netzes, über den Erdgas in verschiedene Regionen Mittelitaliens, wie z. B. die Abruzzen, die Marken und Latium, transportiert wird. Das Erdgas wird aus der Hauptleitung der SRG-Pipeline entnommen und in die Mess- und Regelstation von Castel di Ieri eingeleitet. Hier wird es zunächst gefiltert und eichpflichtig gemessen. Anschließend erfolgt die Druck- und Durchflussregulierung nach Vorgaben der SGI Dispatching Zentrale. Die Hauptanforderung besteht dabei darin, die Durchflussmenge von 150.000 Sm3/h auf 350.000 Sm3/h zu steigern.

Die herkömmlichen mechanischen Messgeräte (Turbinenradgaszähler) wurden durch Ultraschall-Messgeräte ersetzt. Daraus resultiert eine bessere Messleistung bei geringeren Durchflussmengen,  sodass statt eines Verhältnisses Qmin/Qmax von 1:20 (Turbinenradzählers) ein Verhältnis  Qmin/Qmax  von 1:185 (Ultraschall-Messgeräte von SICK) erreicht wird.

 

 

SICK als Technologiepartner

Obgleich die Ausführungsfristen sehr ehrgeizig waren, gelang es diese - dank Kompetenz und enger Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten - wie vorgesehen einzuhalten. Der modernisierte Netzknotenpunkt in Castel di Ieri besteht aus einem Messsystem mit zwei unabhängigen Leitungen und Bypass. Die Messkette besteht jeweils aus Flowcomputer, Temperaturtransmitter, Drucktransmitter und Ultraschall-Messgerät.

 

Primärelement der Messkette ist der FLOWSIC600-XT Forte. Das Gerät mit seinen acht Ultraschallmesspfaden gewährleistet höchste Messgenauigkeit in Übereinstimmungen mit den neuesten Standards der OIML R 137 2012. Zudem ist es mit PowerIn Technology™ ausgestattet, sodass bei Stromausfall eine eigenständige Gasmessung von bis zu 3 Wochen gewährleistet ist. 

 

Die vom FLOWSIC600-XT Forte exakt aufsummierten, nicht kompensierten Volumenströme (Vm) werden über ein hochfrequentes HF-Impulssignal an den Flowcomputer übertragen (elektronischer Flowcomputer EVC) und unter Einbeziehung von Druck- und Temperaturinformationen in Volumenströme unter Standardbedingungen (Vb) - bezogen auf die thermodynamischen Referenzbedingungen - umgewertet. Die ständige Kontrolle des Systems erfolgt durch die integrierte Diagnosefunktion, so das auf Systemfehler schnell reagiert werden kann.

 

 

Je nach spezifischen Kundenbedürfnissen beinhalten die Lösungen von SICK entweder Einzelkomponenten oder integrierte Systeme sowie Beratungsleistungen in der Design-Phase, während der Auftragsabwicklung sowie im After-Sales-Service. Dank des großen Leistungsangebots, der umfassenden Produkt- und Systemkenntnis, des kompetenten Projektmanagements und des hohen Niveaus des technischen Supports hat sich SICK bei diesem in Projekt als vertrauenswürdiger Partner erwiesen.

 

 

 

Energie. Effizienz. Transparenz: Jetzt mit SICK mehr erreichen

 

 

 

Weitere Beiträge:

 

FLOWgate™: Das Tor zu Ultraschall-Gasdurchflussmessgeräten von SICK

Südafrikanischer Erdgasversorger setzt auf Gaszähler von SICK

DOSIC - ein kompakter Edelstahlsensor für die flexible Durchflussmessung

 

 

SICK Sensor Blog
SICK Sensor Blog

Jörg Wenzel

Head of Product Marketing Services Flow Measurement

Jörg Wenzel ist seit 2011 im Bereich Durchflussmessgeräte und Gaszähler für SICK tätig, unter anderem als Gruppenleiter Produktmanagement. Seit 2016 verantwortet er das Marketing für diesen Bereich. Mit seinem Team und dem Produktmanagement arbeitet er maßgeblich an der Marktpositionierung neuer Produkte und innovativer Lösungen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine individuelle Beratung?

 

Kontaktieren Sie uns
Nach oben