Kontakt
Feedback

E. Leclerc sichert Palettiersysteme mit Lichtvorhängen, die intelligent zwischen Mensch und Material unterscheiden

04.07.2014
Actemium Logistics bietet automatisierte Lösungen, wie Kommissionier- und Sortieranlagen, Fördertechnik und Lagerverwaltungssysteme für Unternehmen in der Logistikbranche an. Für die Zugangsabsicherung zu einem Palettiersystem bei E. Leclerc suchte das Unternehmen nach einer Lösung, die in der Lage ist, zwischen Mensch und Material zu unterscheiden. Eine große Herausforderung, da verschiedene Faktoren diese Unterscheidung erschweren. Gelöst wurde die Aufgabe mit C4000 Sicherheits-Lichtvorhängen von SICK.   Actemium Actemium_LOGOActemium installierte das Palettiersystem beim E.Leclerc Logistikcenter. Hier werden täglich viele verschiedene Güter im Warenlager angeliefert. Diese palettiert E.Leclerc, bevor das Unternehmen sie an regionale Supermärkte ausliefert. Der Zugang zum Palettiersystem muss gegen das Betreten von Personen abgesichert werden, Ware soll jedoch ungehindert passieren dürfen.   Die Faktoren, die diese Unterscheidung erschweren, waren hauptsächlich folgende: Die Objekte, die auf der Palette eingelagert sind, unterscheiden sich in ihrer Größe von 150 mm bis zu 1200 mm. Auch sind sie vom Typ her sehr unterschiedlich. Das Spektrum reicht von Flaschen über Gemüse bis hin zu Zucker. Außerdem entstehen oft kleinere oder größere Zwischenräume zwischen den Objekten auf der Palette. Für Muting-Sensoren, die das Detektieren des Sicherheitssensors auslösen würden, ist hier wenig Platz.   C4000_Lager Die Wahl von Actemium fiel auf den Sicherheits-Lichtvorhang C4000 Fusion. Es ist ein horizontal angeordneter Lichtvorhang, der Objektmuster automatisch erkennt und keine vor- oder nachgeschalteten Muting-Sensoren benötigt. Es muss also nur ein Sensorpaar installiert werden: der C4000 selbst. Das spart viel Zeit bei der Installation, da das Anbringen von Muting-Sensoren recht aufwändig ist, wenn wenig Platz zur Verfügung steht. Die Konfiguration der Lichtvorhänge ist einfach: Die CDS-Software lernt die verschiedenen Größen und Formen der Objekte komplett ein, was auch einen Austausch im Beschädigungsfall erleichtert. Alle Daten werden auf das neue Sensorpaar übertragen.   C4000-Fusion1 Ohne zusätzliche Sekundärsensorik werden zuverlässige Objektmuster wie zum Beispiel die Beine einer Person sicher unterschieden. Der C4000 Fusion überwacht dauerhaft aktiv den Gefahrbereich und bietet somit maximale Sicherheit. Mit C4000 Fusion ist eine hohe Anlagenverfügbarkeit gewährleistet, weil sowohl kleinere Störobjekte, wie z. B. Folienreste, als auch reflektierende Oberflächen, die beim Palettieren durch Stretchfolie vorkommen können, nicht stören.  

Beispielanimation: Zugangsabsicherung mit C4000

[swf] /wp-content/uploads/swf/C4000.swf, 600, 331 [/swf]   Wirksamer Schutz für Mensch und Maschine - ganz gleich, welche Sicherheitsaufgabe Sie lösen möchten, SICK bietet Ihnen mit einem breiten Programm an Sicherheits-Lichtvorhängen die passende Lösung. [caption id="attachment_13814" align="alignnone" width="600"]C4000 Produktportfolio Sicherheits-Lichtvorhänge[/caption]  
Nach oben