Identifikation von Zügen in voller Fahrt

Die Identifikation von Schienenfahrzeugen via RFID schafft Transparenz in Logistik- und Wartungsprozessen. Das robuste RFID Schreib-/Lesegerät RFU63x liest zuverlässig Transponder, die an fahrenden Zügen montiert sind. Mittels zusätzlicher Achssensoren können Zuggeschwindigkeit und Achsabstände erfasst werden. Messergebnisse von Wayside Train Monitoring Systemen können ebenfalls dem einzelnen Rad zugeordnet werden. So können Tendenzen erkannt und vorbeugende Wartungsmaßnahmen ergriffen werden.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Einfache Integration – Intelligenz inklusive
    • Antenne und Datenaufbereitung im Sensor integriert
    • Lesereichweite bis 10 m
    • Anbindungsmöglichkeit an übergeordnete Steuerungssysteme oder direkt an die Cloud
    • Bis zu 4 externe Antennen
    • Konfiguration über SOPAS ET oder integrierten Webserver
    • SICK-AppSpace-fähig
    • Robuste Bauart nach IP67

Mehr Effizienz für die gesamte Supply Chain

 
Intelligente Sensorlösungen von SICK treiben die Vernetzung
in Fertigung und Logistik voran.