Sichere Roboterplattform bei der Endprüfung von Navigationssystemen

An einer redundanten Prüfstation greift eine Roboterplattform Navigationssysteme von einem Förderband und führt diese den Prüfautomaten zur finalen Qualitätskontrolle zu. Nach erfolgter Prüfung platziert der Roboter das Bauteil zurück auf das Förderband. Für die Sicherheit im kooperativen Betrieb von Mensch und Roboter sorgen zwei Sicherheits-Laserscanner S300 Advanced und die Sicherheitssteuerung Flexi Soft. Bei Verletzung der Sicherheitsfelder reduziert der Roboter die Geschwindigkeit bis hin zum Stopp und ermöglicht durch sequenzielles Verlassen der Schutzfelder einen automatischen Wiederanlauf.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Die Software-programmierbare Sicherheitssteuerung
    • Sicherheitssteuerung mit modularer Hardwareplattform
    • Speicherung der Konfiguration im Systemstecker
    • Sichere Steuerungsvernetzung mit Flexi Line
    • Sichere Reihenschaltung mit Flexi Loop
    • Sichere Antriebsüberwachung
    • Sichere Analogwertüberwachung
    • Lizenzfreie Konfigurationssoftware Flexi Soft Designer
    Klein, sicher und flexibel
    • Ansprechbereich bis 14 mm
    • Kleines Gehäuse mit flexiblen Montagemöglichkeiten
    • Aktivierung des Sensors von drei Seiten möglich
    • Vier verschiedene Betätiger verfügbar
    • Universell codierte, eindeutig codierte und permanent codierte Sensoren
    • PL e (EN ISO 13849), SIL3 (IEC 61508)
    • Sichere Reihenschaltung von bis zu 30 Sensoren möglich
    Intelligente und berührungslose Türüberwachung mit hohem Manipulationsschutz
    • Ansprechbereich bis 25 mm
    • Universell codierte und eindeutig codierte Sensoren bis Schutzart IP 69K
    • Bis Performance Level PL e (EN ISO 13849)
    • Zwei OSSD-Sicherheitsausgänge
    • Sichere Reihenschaltung von bis zu 30 Sensoren möglich (abhängig von der Variante)
    • LED-Zustandsanzeige
    • Randbereichsanzeige und magnetische Haltekraft (optional)
    • Flexi-Loop-kompatibler M12-Steckverbinder (abhängig von der Variante)
    Produktionsprozesse sicher optimieren
    • Kompakte Bauweise
    • 2 m oder 3 m Schutzfeldreichweite
    • Scanwinkel 270°
    • 4 umschaltbare Feldsätze
    • Im Systemstecker integrierter Konfigurationsspeicher
    • Schnittstelle (EFI) zur sicheren SICK-Gerätekommunikation
    • Messdatenausgabe über RS-422
    • Kontur als Referenz für vertikale Applikationen

Produktionslogistik wird smart

Der Kreis schließt sich - Sensorlösungen in der Produktionslogistik auch für kleinste Zwischenräume bei der Fertigung

Erfahren Sie mehr