Barcodes beim Sendungsein- und -ausgang lesen

Nach dem Entladen werden die Objekte identifiziert, was gleichzeitig den Gefahrenübergang für die folgenden Prozessschritte darstellt. Für Standorte mit hohem Durchsatz werden automatisierte Systeme mit fest installierten Hochgeschwindigkeitsbarcodescannern oder bildbasierten Code-Lesegeräte verwendet. SICK bietet ein umfassendes Sortiment an Hochleistungsscannern für praktisch alle Arten von Barcodes. Mit diesen Scannern können manuelle Eingriffe auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Effizientes Sortieren von Objekten bei höchsten Fördergeschwindigkeiten
    • 8/12 k Quad-Line-Sensor
    • Linux-basierte Softwareplattform
    • Ethernet-basierte Übertragung von Codedaten zum Controller SIM2000
    • Integrierte Rechenleistung zur Unterstützung der neuesten Vision-Anwendungen
    • MTBF von 120.000 h
    1D-Code-Identifikation für einen optimalen Objektfluss
    • Integrierte Schnittstelle zur SICK-Diagnosesoftware
    • Modularer Systemaufbau
    • Bis zu 6-Seiten-Lesung möglich
    • Spiegelhauben ermöglichen Einsatz bei engen Platzverhältnissen
    • Redundantes Systemdesign auf Anfrage
    Ihre Objekte immer im Fokus
    • Dynamische Fokusanpassung
    • Hohe Schärfentiefe im Fixfokus-Betrieb
    • Tracking-Funktion mit MSC800
    • Integrationsmöglichkeit in das Netzwerkkonzept des MSC800
    • JPEG-Bildausgabe in Echtzeit
    • 2 oder 4 Megapixel Auflösung bei hoher Bildaufnahmefrequenz von bis zu 40 Hz
    • Hohe Flexibilität bei Kundenschnittstellen und Protokollen