Horizontales Überwachen freier Flächen am Beispiel Schrottplatz

Um auf Schrottplätzen wertvolle wiederverwertbare Rohstoffe vor Diebstahl zu schützen, überwacht z. B. ein an einer Säule montierter 2D-Laserscanner den zu sichernden Bereich und löst bei einer Feldverletzung einen Alarm aus. Da sich der Sensor einfach transportieren und montieren lässt, kann er bei Bedarf verschiedene Überwachungsbereiche abwechselnd absichern. In Kombination mit einem RFID-Lesegerät können autorisierte Personen mit entsprechenden Transpondern in ihren Ausweisen den jeweiligen Überwachungsbereich betreten, ohne Alarm auszulösen.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    UHF für kleine Lesereichweiten
    • Antenne und Datenaufbereitung im Sensor integriert
    • Lesereichweite bis 2 m
    • Anbindungsmöglichkeit an übergeordnete Steuerungssysteme oder direkt an die Cloud
    • Hervorragende Antennencharakteristik
    • Konfiguration über SOPAS ET oder integrierten Webserver
    • SICK-AppSpace-fähig
    • Robuste Bauart nach IP67
    Kompakt und wirtschaftlich, auch in rauen Umgebungen
    • Effiziente und kostengünstige 2D-LiDAR-Sensoren für Messbereiche bis zu 50 m
    • Ausgezeichnete Performance bei jedem Wetter durch Multi-Echo-Technologie und intelligente Algorithmen
    • Robustes und kompaktes Gehäuse mit Schutzart bis IP 67, mit integrierter Heizung und Temperaturbereich bis zu –40 °C und +60 °C
    • Varianten für Security-Anwendungen mit Relaisausgängen und VdS-Zertifizierung verfügbar
    • Ausgabe der Messdaten über Ethernetschnittstelle in Echtzeit
    • Anzahl der Digitalausgänge durch externe CAN-Module erweiterbar
    Zuverlässig und präzise, auch bei großen Entfernungen
    • Leistungsfähiger, effizienter 2D-LiDAR-Sensor für Messbereiche bis 80 m
    • Herausragende Performance auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen durch Multi-Echo-Technologie
    • Kompaktes Gehäuse bis Schutzart IP 67 und eingebauter Heizung bei Outdoor-Geräten
    • Geringe Leistungsaufnahme
    • Schnelle Signalverarbeitung
    • Mehrere Eingänge und Ausgänge
    • Synchronisierung mehrerer Sensoren möglich
    Einfache Integration – Intelligenz inklusive
    • Antenne und Datenaufbereitung im Sensor integriert
    • Lesereichweite bis 10 m
    • Anbindungsmöglichkeit an übergeordnete Steuerungssysteme oder direkt an die Cloud
    • Bis zu 4 externe Antennen
    • Konfiguration über SOPAS ET oder integrierten Webserver
    • SICK-AppSpace-fähig
    • Robuste Bauart nach IP67