Trägeridentifikation im Fertigungsprozess

Im Werkstückträger angebrachte RFID-Transponder gewährleisten die Rückverfolgbarkeit in allen Montagestationen. Produktinformationen und davon abgeleitete individuelle Fertigungsbefehle auf den Transpondern können mittels des Interrogators RFH620 auf einer Frequenz von 13,56 MHz sowohl gelesen als auch geschrieben werden.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Intelligent identifizieren mit RFID
    • 13,56-MHz-RFID-Schreib-/Lesegerät für Lesereichweiten bis 240 mm
    • Transponderkommunikation entspricht ISO-15693-Standard
    • Kompakte, industriegerechte Bauform mit integrierter Antenne
    • Eingebundene Protokolle erlauben Zugang zur Standard-Feldbustechnik
    • Leistungsfähiger Prozessor löst selbstständig Steuerungsaufgaben
    • Flexible Triggersteuerung
    • Unterstützt Parameter-Cloning mittels MicroSD-Speicherkarte
    • Integrierte Diagnosefunktion
    Intelligent. Flexibel. Intuitiv.
    • Codeleser mit bis zu 2-Megapixel-Sensor
    • Flexibles Optik- und Filterdesign
    • Integrierte, austauschbare High-Power-Beleuchtung
    • Intuitives Bedienerinterface, mit flexiblem Ergebnisstring mit Codeanalyseoptionen
    • Funktionstasten, Laserzielhilfe, akustisches Feedbacksignal und Feedback-LED
    • MicroSD-Speicherkarte