Rückverfolgbarkeit von Produkten im Fertigungsprozess

Beim Einbau der Instrumententafeln in die Armaturenbretter ist die lückenlose Rückverfolgbarkeit und Identifikation der Bauteile eine komplexe Aufgabe für die Sensorik. Mit laserbasierten Barcodescannern CLV6xx können Fahrzeugkomponenten wie das Armaturenbrett mit sehr hoher Leseperformance identifiziert werden. Rückverfolgbarkeit von Produkten im Fertigungsprozess Dank 4Dpro stehen eine große Anzahl von Netzwerkintegrationen wie z. B. PROFINET und EtherNet/IP sowie ein einheitliches Bedienkonzept zur Verfügung. Das integrierte Cloning- Konzept gewährleistet eine hohe Verfügbarkeit.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Immer im (Auto-) Fokus
    • Extrem hohe Schärfentiefe durch Autofokus-Funktion in Echtzeit
    • Integrierte Funktionstasten z. B. zum Starten von Auto-Setup oder Lesequalitätsauswertung
    • CAN, Ethernet TCP/IP, PROFINET und EtherNet/IP on board. Kein zusätzliches Ethernet-Gateway nötig (bei Anschlussart “Ethernet”)
    • Gesteigerte SMART-Code-Rekonstruktion
    • Hochflexible Sortier- und Filterfunktionen
    • Integrierter Webserver für Diagnosedaten und Netzwerküberwachung
    • Konfiguration mit SOPAS, dem Parametrierungstool für alle neuen SICK-Produkte
    • Integrierter LED-Bargraph