Kontakt
Feedback

Schaltende Automatisierungs-Lichtgitter
FlexChain

Das flexible und effiziente Detektionssystem in einer Kaskade

Ihr Nutzen

  • Flexibel erweiterbares Lichtgittersystem: Bis zu 60 Sensoren können kaskadiert und über den FlexChain Host zentral gesteuert werden
  • Sofort betriebsbereit: Per Tastendruck werden die Sensoren identifiziert und eingelernt
  • Höchste Messsicherheit durch sequentielle Taktung der Sensoren ohne gegenseitige Beeinflussung
  • Hochflexible Positionierung von Einweg-Lichtschranken, Reflexions-Lichtschranken und -Lichttastern in beliebigen Abständen und Positionen
  • Hohe Prozessstabilität durch umfangreiche Diagnosefunktion
  • Hohe Flexibilität durch Logikkonfiguration im Host und dank der Schnittstellenvarianten IO-Link, CANopen sowie RS-485

Produktauswahl

FlexChain.ui.config.teaser.header.msg

Systemkonfiguration

FlexChain.ui.config.teaser.configuration.msg

Einzelprodukte

FlexChain.ui.config.teaser.productselection.msg

Alles einblenden Alles ausblenden
Alles einblenden Alles ausblenden
Filtern nach:

Ihre Wunsch-Konfiguration wird geprüft...

Das Konfigurationsergebnis kann noch nicht erzeugt werden. Bitte ergänzen Sie fehlende Eingaben – diese erkennen Sie an den Ausrufezeichen oder kontaktieren Sie uns.

    Übersicht

    Das flexible und effiziente Detektionssystem in einer Kaskade

    FlexChain ist durch die sequentielle Verbindung mehrerer Sensoren ein flexibel konfigurierbares Lichtgitter. Lange Verbindungsleitungen und aufwendige Verdrahtungen entfallen. Per Tastendruck am FlexChain Host werden die Sensoren automatisch adressiert und eingelernt, dadurch ist das System sofort betriebsbereit. Unterschiedliche Sensortechnologien lassen sich kombinieren und völlig frei anordnen: Einweg-Lichtschranken, Reflexions-Lichtschranken und Lichttaster. Die Sensorrohdaten werden mit integrierten Logikbausteinen über den FlexChain Host ausgewertet oder direkt über IO-Link, CANopen, RS-485 oder I/O-Signale weitergeleitet. Detaillierte Diagnoseinformationen sorgen im Betrieb für höchste Prozessstabilität und Messsicherheit.

    Auf einen Blick
    • Einfachste Verdrahtung für bis zu 60 Sensoren
    • Sequenzielle Taktung verhindert gegenseitige Beeinflussung
    • Freie Anordnung verschiedener Sensortechnologien
    • Sensoren in unterschiedlichen Leitungslängen erhältlich
    • Sensordatenauswertung im System oder direkte Übertragung der Rohdaten
    • Prozessstabilität dank Diagnosefunktion

    Vorteile

    Einfache Installation und Implementierung sparen Zeit und Kosten

    Die Kaskadierung von einzelnen Sensoren spart Verkabelungen und erleichtert die Integration in die bestehende Anlage. Das Sensorsystem ist mit unterschiedlichen Pigtails verfügbar. Auch bei komplexen Anordnungen entfallen daher meist Kosten für zusätzliche Verbindungen. Dabei ist FlexChain denkbar schnell zu implementieren, da das ganze System als eine Einheit arbeitet – aufwendige Verschaltungen in der Steuereinheit entfallen.

    Effizientere Integration

    Kosteneffizient: Der Sensor hat ein integriertes Pigtail. Zusatzleitungen entfallen.
    Geringer Aufwand: Die Kaskadierung vereinfacht die Verkabelung deutlich im Vergleich zu Punkt-zu-Punkt-Verbindungen.
    Sofort betriebsbereit: Der FlexChain Host erkennt alle Sensoren automatisch. Per Knopfdruck startet die Datenübertragung.

    Die Installation und Implementierung von FlexChain ist denkbar einfach. Zudem sparen die automatische Sensorerkennung und kaskadierte Verkabelung Zeit und Kosten bei der Systemintegration.

    Mehr Flexibilität bei größter Messsicherheit

    Die Technologie des Lichtgitters mit ihrer sequentiellen Taktung verhindert, dass sich die Signale der einzelnen Sensoren überlagern. Fehlerhafte Messdaten sind dadurch ausgeschlossen. Dies bedeutet, enge Anordungen lassen sich auch ohne starres Lichtgitter realisieren – und so besser an die individuellen Gegebenheiten der Anlage anpassen. Zudem kann die Sensortechnologie entsprechend den Anforderungen frei gewählt werden. FlexChain erhöht somit die Robustheit und Flexibilität der Anwendung.

    Flexiblere Positionierung

    Größte Messsicherheit: Die sequentielle Taktung verhindert eine Überlagerung der Signale
    Freies Platzieren durch individuelle Kabellängen: Im Vergleich zu konventionellen Lichtgitter können die Strahlen flexibel dort positioniert werden, wo sie benötigt werden.
    FlexChain das individuelle Lichtgitter: Ob Einweglicht, Reflexions-Lichtschranke oder Lichttaster – die Sensortechnologie ist frei wähl- & kombinierbar.

    FlexChain lässt sich individuell flexibel an die Anwendung anpassen. Das System liefert unabhängig von der jeweiligen Sensoranordnung oder Sensortechnologie zuverlässige Ergebnisse.

    Volle Transparenz bei System- und Sensordaten

    FlexChain bietet auch bei Sensordaten volle Flexibilität. Diese werden entweder direkt an die Steuerung weitergeleitet oder aber im System selbst auf einfachste Weise ausgewertet. Darüber hinaus bietet FlexChain umfangreiche Diagnosemöglichkeiten – Parameter wie Sensorinformationen, Verschmutzungsgrad oder Zustand der Kommunikation sind jederzeit einsehbar. So lässt sich durch frühzeitiges Erkennen von Fehlern Ausfällen und Stillständen effektiv vorbeugen.

    Intelligente Funktionalität

    Intuitiv zu bedienen: Mit dem SOPAS-Softwaretool ganz einfach Zonen definieren, Logiken parametrieren und die Sensoren überwachen – komfortabel den FlexChain Host über USB anschließen
    Zahlreiche Schnittstellen: Ob IO-Link, CanOpen, RS-485 oder konfigurierbare Schaltausgänge – die Integration ist in fast jeder Anlage möglich.
    Hohe Prozesssicherheit: Diagnoseparameter von Sensoren und System sind jederzeit verfügbar, um Stillstände oder Messfehler zu verhindern

    Ob flexible Datenübertragung, vielfältige Schnittstellen oder Echtzeitdiagnose: FlexChain ist komfortabel und sicher in nahezu jede Umgebung integrierbar

    Anwendungen

    Technischer Überblick

     
    • Technische Daten im Überblick

      Technische Daten im Überblick

      VersionHost / Guest
      ParametriermodeUSB-Anschluss für die einfache Konfiguration des FlexChain mittels SOPAS ET, dem Engineering Tool von SICK
      Parametrierung

      Sensor Parametrierung

      Zonendefinition

      Messfunktionen

      Logikfunktion

      Schnittstellenparametrierung

      Diagnosefunktionen

      Sensorprinzip

      Reflexions-Lichttaster

      Reflexions-Lichtschranke

      Einweg-Lichtschranke

      Schaltabstand max.0 m ... 15 m
      Leitungslänge0,15 ... 1,5
      Anschlussart

      Leitung mit Stecker M12, 5-polig 1)

      Leitung mit Stecker M12, 8-polig 1)

      Stecker M8, 4-polig

      Leitung mit Dose, M8, 4-polig, 0,5 m

      Leitung mit Dose, M8, 4-polig, 1,5 m

      Leitung mit Dose, M8, 4-polig, 0,15 m

      Lichtsender

      PinPoint-LED, sichtbares Rotlicht

      PinPoint-LED, Infrarotlicht

      Abmessungen (B x H x T)

      109,4 mm x 25 mm x 35 mm

      12 mm x 31,5 mm x 21 mm

      GewichtCa. 23 g ... ca. 161 g
      • 1) SPS-Kommunikation.
    Alle technische Daten finden Sie beim Einzelprodukt

    Downloads

Nach oben