Kontakt
Feedback

SIM4000

Flexibel. Intelligent. Kommunikativ.

  • Auf einen Blick
    • Hohe Anschlussvielfalt mit 25 Schnittstellen für Ethernet-basierte Feldbusse, Kameras, Beleuchtung, Sensoren, Encoder und mehr
    • 8 Gigabit-Ethernet-Schnittstellen für schnelle Bildübertragung
    • Feldbus- und Ethernet-Schnittstellen mit Kommunikationsprotokollen wie OPC-UA und MQTT stellen im parallelen „Dual Talk“ vorverarbeitete Daten (Edge -Computing) für die Steuerung als auch für Cloud-Computing zur Verfügung und erlauben somit die Vernetzung für die digitale Fabrik.
    • Präzise Synchronisation der Eingangs- und Ausgangssignale
    • Beleuchtungssteuerung und -versorgung
    • IO-Link-Master-Anschlüsse
    • Schutzart IP 65
    Ihr Nutzen
    • Maßgeschneiderte Applikationsentwicklung mit SICK AppSpace
    • Leistungsfähige, neuartige Applikationslösungen durch Sensor- und Kameradatenfusion
    • Die integrierte Bibliothek HALCON sowie die SICK Algorithm API eröffnet vielfältige Bildverarbeitungsmöglichkeiten in allen industriellen Einsatzbereichen
    • Erfassung, Auswertung und Archivierung der Daten mehrerer Kameras und Sensoren für Qualitätskontrolle, Prozessanalyse und vorausschauende Wartung zur vertikalen Integration in Industrie 4.0
    • Echtzeitfähige Hardware reduziert Integrationsaufwand, z. B. bei zeitkritischen Applikationen in der Robotik
    • Einfache und schnelle Inbetriebnahme aufgrund vorkonfektionierter Leitungen mit M12-Anschlüssen
    SIM4000
    Flexibel. Intelligent. Kommunikativ.

    Die programmierbare Sensor Integration Machine SIM4000 als Teil des Eco-Systems SICK AppSpace eröffnet neue Wege zur Applikationslösung. Daten von SICK-Sensoren und -Kameras können zu einer Punktwolke fusioniert, ausgewertet, archiviert und z. B. zu Cloud-Plattformen übertragen werden. Für 2D- oder 3D-Kameras stehen 8 Gigabit-Ethernet-Schnittstellen z. T. mit Spannungsversorgung über Ethernet (PoE) zur Verfügung. Über IO-Link können Sensoren zur Abstand- und Höhenmessung eingebunden werden. Aufgrund des leistungsfähigen Mehrkernprozessors mit Hardwareunterstützung erlaubt die SIM4000 Bildvorverarbeitung und Handling von Eingangs- und Ausgangssignalen in Echtzeit. Außerdem ermöglicht die integrierte Bibliothek HALCON die Lösung anspruchsvoller Bildverarbeitungsaufgaben.

    • Technische Daten im Überblick
      Unterstützte Produkte

      Vision-Sensoren

      Encoder

      Identifikationslösungen

      Mess- und Detektionslösungen

      Triggerquellen

      EntwicklungsumgebungSICK AppStudio
      Ethernet
      PROFINET
      EtherNet/IP™
      EtherCAT®
      IO-Link
      Seriell
      CAN
      USB
      Eingänge/Ausgänge
      I/O4 opto-entkoppelte Eingänge, 7 Ein-/Ausgänge (konfigurierbar)
      S1-S4Jeweils 1 Eingang, jeweils 1 Ein-/Ausgang (konfigurierbar)
      S5-S8Jeweils 1 Eingang, jeweils 2 Ein-/Ausgänge (konfigurierbar)
      SchutzartIP65

1 Treffer:

1078787
SIM4000
Programmierbare Geräte, Sensor Integration Machine
  • Entwicklungsumgebung: SICK AppStudio
  • Datenspeicherung und -abruf: Bild- und Datenlogging via optionaler MicroSD-Speicherkarte, internem RAM und externem FTP
  • Weitere Funktionen: HALCON13 (Bildverarbeitungsbibliothek), Rectification, JPEG-Kompression, Image Stitching
  • Details
  • Jetzt vergleichen
Nach oben