Kontakt
Feedback

Füllstandsensoren
LFP Inox

Die saubere Lösung

Ihr Nutzen

  • Robuste Ausführung erhöht die Lebensdauer
  • Hohe Flexibilität durch kürzbare Stabsonde und wechselbares Anschlusskonzept
  • Kostenersparnis durch mehrfache Ausgangssignale: ein System für Grenzstand- und kontinuierliche Füllstandmessung
  • Zeit- und Kostenersparnis durch einfache Inbetriebnahme ohne Kalibrierung und Wartungsfreiheit
  • Abgesetzte Anzeige der gemessenen Werte und Platzersparnis

Übersicht

Die saubere Lösung

Der LFP Inox ist ein hygienischer Füllstandsensor für Flüssigkeiten unter Verwendung der TDR-Technologie – ein Verfahren zur Ermittlung von Laufzeiten elektromagnetischer Wellen. Aus der Zeitdifferenz zwischen dem ausgesandten und dem reflektierten Impuls wird ein Füllstandsignal generiert. Dieses kann der Sensor als kontinuierlichen Messwert ausgeben (Analogwert) sowie zusätzlich frei positionierbare Schaltpunkte daraus ableiten (Schaltausgang). Durch die Verwendung von FDA-konformen Werkstoffen, gepaart mit einem EHEDG-zertifizierten Design, gewährleistet der LFP Inox eine optimale und uneingeschränkte Reinhaltung, selbst bei höchsten hygienischen Anforderungen. Sein modulares Anschlusssystem ermöglicht einen einfachen und flexiblen Einbau in jeder Applikation. Der Einsatz unter CIP- und SIP-Bedingungen ist durch die hohe Temperatur- und Druckbeständigkeit uneingeschränkt möglich. Die Kommunikationsfähigkeit via IO-Link zu übergeordneten Steuerungseinheiten rundet das Profil ab.

Auf einen Blick
  • Füllstandmessung in hygienischen Applikationen
  • Manuell kürzbare Stabsonde bis 4.000 mm Länge mit Ra ≤ 0,8 µm
  • Prozesstemperatur bis 180 °C, Prozessdruck bis 16 bar
  • CIP-/SIP-beständig
  • Hohe Schutzart IP 67 und IP 69, autoklavierbar
  • Wechselbare hygienische Prozessanschlüsse
  • 3 in 1: kombiniert Display, Analogausgang und binären Ausgang
  • Abgesetzte Elektronik mit Prozessanschluss
  • IO-Link 1.1

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    MessprinzipTDR-Sensor
    DetektionsprinzipBerührend
    MediumFlüssigkeiten
    ErfassungsartGrenzstand, kontinuierlich
    Prozesstemperatur–20 °C ... +180 °C
    Prozessdruck–1 bar ... 16 bar
    Ausgangssignal

    1 x PNP + 1 x PNP/NPN + 4 mA ... 20 mA / 0 V ... 10 V

    1 x PNP + 3 x PNP/NPN + 4 mA ... 20 mA / 0 V ... 10 V

    1 x PNP + 1 x PushPull (Q2-WHG), Öffner

    Genauigkeit des Messelements± 5 mm / ± 10 mm
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben