Kontakt
Feedback

Füllstandsensoren
LFP Cubic

Flexibel bis zur Sondenspitze

Ihr Nutzen

  • Robuste Ausführung erhöht die Lebensdauer
  • Hohe Flexibilität durch kürzbare und wechselbare Stabsonde oder Seilsonde
  • Kostenersparnis durch mehrfache Ausgangssignale: ein System für Grenzstand- und kontinuierliche Füllstandmessung
  • Zeit- und Kostenersparnis durch einfache Inbetriebnahme und Wartungsfreiheit ohne Kalibrierung
  • Prozessanschluss aus Titan bietet eine hohe chemische Beständigkeit
  • Flexible Installationsmöglichkeit durch kompaktes und drehbares Gehäuse und abgesetzte Elektronik
  • Hohe Verfügbarkeit auch bei mehreren parallel installierten Sensoren, da sich die Geräte gegenseitig nicht beeinflussen
  • Zeit- und Kostenersparnis durch universelle Technologie, die eine abgleichsfreie Messung ermöglicht

Übersicht

Flexibel bis zur Sondenspitze

Der LFP Cubic ist ein Füllstandsensor für Flüssigkeiten unter Verwendung der TDR-Technologie – ein Verfahren zur Ermittlung von Laufzeiten elektromagnetischer Wellen. Aus der Zeitdifferenz zwischen dem ausgesandten und dem reflektierten Impuls wird ein Füllstandsignal generiert. Dieses kann der Sensor als kontinuierlichen Messwert ausgeben (Analogwert) sowie zusätzlich frei positionierbare Schaltpunkte daraus ableiten (Schaltausgang). Der LFP Cubic ist in nahezu allen Flüssigkeiten einsetzbar. Durch sein modulares Sondenkonzept ist es möglich, den Sensor schnell in jede Applikation zu integrieren. Der Sensor lässt sich auch bei belagbildenden und schäumenden Flüssigkeiten einsetzen. Die intuitive Einstellung des Sensors mit vier Tasten und Display macht eine einfache und schnelle Anpassung an die Messaufgabe möglich. Abgesetzte Elektronik, IO-Link-Schnittstelle und Ausführung mit einem Prozessanschluss aus Titan sind zusätzliche Merkmale für einen vielseitigen Einsatz.

Auf einen Blick
  • Füllstandsensor für Flüssigkeiten
  • Keine mechanisch bewegten Teile
  • Wechselbare und kürzbare Stabsonde von 200 mm bis 2.000 mm und Seilsonde bis 4.000 mm
  • Resistent gegen Belagbildung
  • Prozesstemperatur bis 100 °C, Prozessdruck bis 10 bar
  • 3 in 1: kombiniert Display, Analogausgang (gemäß NAMUR NE 43) und binären Ausgang
  • Hohe Schutzart IP 67, drehbares Gehäuse und abgesetzte Elektronik
  • IO-Link 1.1

 

Smart Fluid Power
Smart Fluid Power

Sensorlösungen für die Hydraulik und Pneumatik

Fluid-Power-Sensoren von SICK sorgen für intelligente, flexible und zuverlässige Messungen in zahlreichen Anwendungen der Pneumatik und Hydraulik.

Erfahren Sie mehr

Anwendungen

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    MessprinzipTDR-Sensor
    DetektionsprinzipBerührend
    MediumFlüssigkeiten
    ErfassungsartGrenzstand, kontinuierlich
    Prozesstemperatur–20 °C ... +100 °C
    Prozessdruck–1 bar ... 10 bar
    Ausgangssignal1 x PNP + 1 x PNP/NPN + 4 mA ... 20 mA / 0 V ... 10 V / 1 x PNP + 3 x PNP/NPN + 4 mA ... 20 mA / 0 V ... 10 V
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben