Durchgängige Identifikation von Produktionsmaterial in der Leiterplattenfertigung

Der Einsatz von UHF-RFID-Technologie in der Leiterplattenproduktion ermöglicht transparente Fertigungsprozesse und lückenlose Rückverfolgbarkeit. So lässt sich Produktionsmaterial durchgängig identifizieren, beginnend mit der SMD-Fertigung über die Endmontage der Elektronikkomponenten bis hin zum finalen Produkt. Hierzu werden Leiterplattenmagazine auf fahrerlosen Transport-Carts (FTC) mit einem RFU61x identifiziert. Dank seiner kompakten Bauweise lässt sich das RFID-Schreib-/Lesegerät platzsparend integrieren. Innerhalb der SMD-Fertigung sorgen zudem RFID-Tags an den Leiterplattenmagazinen für einen effizienten Materialfluss.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    smALL-IN-ONE
    • Äußerst kleine Bauform
    • Reichweite bis 0,5 m
    • Anschlussmöglichkeit für Trigger-Sensoren
    • Flexibles Schnittstellenkonzept (z. B. PROFINET, EtherNet/IPTM, OPC-UA, IO-Link (via IO-Link-Master))
    • Integrierte Antenne und Datenaufbereitung
    • Konfiguration über SOPAS ET
    • Ethernetbasierte Varianten: SICK-AppSpace-fähig
    • Robuste Bauart (IP67)

Mobile Roboter:
Move into new dimensions

Die Robotik macht sich auf den Weg – ob in der Produktion, in der Logistik oder im Service. Sensorlösungen für alle Varianten mobiler Roboter

Erfahren Sie mehr

Produktionslogistik wird smart

Der Kreis schließt sich - Sensorlösungen in der Produktionslogistik auch für kleinste Zwischenräume bei der Fertigung

Erfahren Sie mehr