Kontakt
Feedback

Magnetkodierte Identifikation
MIS

Identifikationssensor zum Lesen von magnetkodierten Tags

Ihr Nutzen

  • Sehr einfache Montage und Inbetriebnahme
  • Hohe Reproduzierbarkeit
  • Ein zweiter Sensor zur Prüfung der Anwesenheit wird nicht benötigt
  • Kein Programmieraufwand, da die Tags bereits magnetkodiert sind
  • Die robuste Befestigung hält den Sensor in der gewünschten Position - selbst bei Schock und Vibration - und erhöht die Zuverlässigkeit

Übersicht

Identifikationssensor zum Lesen von magnetkodierten Tags

Der MIS ist ein magnetkodierter Identifikationssensor und dient der Identifikation von magnetkodierten Tags. Der MIS wird gemeinsam mit magnetkodierten Tags und optional einem Befestigungshalter von SICK verwendet. Die Ausgabe der Tag-Nummer erfolgt wahlweise über einen analogen Spannungs- oder Stromausgang oder über IO-Link. Der analoge Ausgang ist werksseitig auf eine Teilung von 16 Schritten eingestellt, sodass zwischen 15 magnetkodierten Tags unterschieden werden kann. Neben der Identifikation wird auch die Anwesenheit des Tags über einen digitalen Schaltausgang an die Steuerung weitergegeben. Aufgrund seiner Funktionsweise ist der MIS besonders geeignet für einfache Identifikationsaufgaben, wie sie z. B. bei einem Werkzeug- oder Formatwechsel zum Einsatz kommen. Dank der bereits magnetkodierten Tags reduziert sich der Programmieraufwand, da die Tags nicht erst beschrieben werden müssen. Der Sensor und das (die) Tag(s) müssen einfach nur an die gewünschte(n) Position(en) angebracht werden und los geht’s.

Auf einen Blick
  • Identifikationssensor zum Lesen von magnetkodierten Tags
  • Ausgabe der Tag-Nummer wahlweise über analogen Spannungs- oder Stromausgang oder über IO-Link
  • Digitaler Schaltausgang zur Anwesenheitsdetektion des Tags

Vorteile

Speziell konzipiert für einfache Identifikationsaufgaben

Der magnetkodierte Identifikationssensor MIS von SICK ist speziell konzipiert für das Lesen von magnetkodierten Tags und eignet sich besonders für einfache Identifikationsaufgaben, wie sie z. B. bei einem Werkzeug- oder Formatwechsel zum Einsatz kommen. Dank der bereits magnetkodierten Tags reduziert sich der Programmieraufwand, da die Tags nicht erst beschrieben werden müssen. Der Sensor und das (die) Tag(s) müssen einfach nur an die gewünschte(n) Position(en) angebracht werden und los geht’s.

MIS – magnetkodierter Identifikationssensor

Mithilfe des optional erhältlichen Befestigungshalter gestaltet sich die Montage sehr einfach.
Da die Tags bereits magnetkodiert sind und nicht beschrieben werden müssen, entsteht kein Programmieraufwand.
Aufgrund der hohen Reproduzierbarkeit wird ein zweiter anwesenheitsdetektierender Sensor nicht länger benötigt.

Sehr einfache Inbetriebnahme durch Universal-Befestigungshalter und bereits magnetkodierten Tags

Technischer Überblick

 
  • Technische Daten im Überblick

    Technische Daten im Überblick

    ProduktkategorieLesegerät für magnetkodierte Tags von SICK
    Reichweite0 mm ... 3 mm, Abstand zwischen Sensor und Tag
    Anzahl unterschiedlicher magnetkodierter Tags15
    IO-Link
    Analogausgang
    Strom4 mA 20 mA
    Spannung0 V DC 10 V DC
Alle technischen Daten finden Sie beim Einzelprodukt

Downloads

Nach oben