Kontakt
Feedback

Condition Monitoring in der Hydraulik und Pneumatik

22.01.2020

Fluid Power von SICK: Heute wissen, was morgen passiert. Das sind intelligente Sensoren und Anwendungen im Bereich von hydraulischen und pneumatischen Antrieben in der Industrie. Sie tragen in vielen Bereichen zur Optimierung von Prozessen und zur verbesserten Wertschöpfung bei – auch im Hinblick auf Condition Monitoring und Predictive Maintenance. Lange Zeit waren diese Themen reine Zukunftsmusik. Aber die zunehmende Digitalisierung der Produktion und immer leistungsfähigere Methoden zur Auswertung von Daten ermöglichen den Sprung vom reinen Beobachten hin zur Vorhersage.

Condition monitoring in hydraulic and pneumatic systems
Condition monitoring in hydraulic and pneumatic systems

 

Magnetische Zylindersensoren in der Pneumatik: mehr als reine Positionserfassung

Die Übergänge zwischen Condition Monitoring und Predictive Maintenance sind fließend. Entscheidend für die Entwicklung hin zur Predictive Maintenance sind die Weiterverarbeitung der gewonnenen Daten und ihre richtige Interpretation. Auch bei magnetischen Zylindersensoren in der Pneumatik wirkt dieser Mechanismus: Es werden mehr Daten erfasst als nur die Kolbenstellung von pneumatischen Antrieben. Der Anwender erhält Daten zur Temperatur sowie zum zurückgelegten Hub seit Beginn der Installation. Mit diesen Daten können zum Beispiel Unregelmäßigkeiten im Produktionsprozess erkannt und in einem zweiten Schritt Rückschlüsse zum Verschleiß des Zylinders gezogen werden. Das ermöglicht einen rechtzeitigen Tausch, bevor hohe Kosten durch ungeplante Maschinenstillstände entstehen.

Magnetic cylinder sensors in pneumatics
Magnetic cylinder sensors in pneumatics

 

Hydraulik: vielfältige Diagnoseoptionen mit Drucksensoren

In der Hydraulik sind die Drucksensoren der PBS-Reihe ein gutes Beispiel für bereits angewandtes Condition Monitoring und Predictive Maintenance. Sie verfügen über Diagnoseoptionen, bei denen über IO-Link die Möglichkeit besteht, z. B. Druckspitzen oder Unterdrucksituationen auszuwerten. Ebenso können diverse Fehlermeldungen ausgewertet werden. Neben Über- oder Unterdrücken sind das auch Parameter wie fehlerhafte Spannungsversorgung oder Kurzschlüsse, die in die Datenaufzeichnung und -auswertung einbezogen werden. Auf Grundlage dieser Daten können daraufhin Aussagen über das Verhalten der Anlage getroffen und vorausschauende Szenarien erstellt werden.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

 

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

 

SICK Sensor Blog
SICK Sensor Blog
Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine individuelle Beratung?

 

Kontaktieren Sie uns
Smart Fluid Power
Smart Fluid Power

Sensorlösungen für die Hydraulik und Pneumatik

Fluid-Power-Sensoren von SICK sorgen für intelligente, flexible und zuverlässige Messungen in zahlreichen Anwendungen der Pneumatik und Hydraulik.

Erfahren Sie mehr

Nach oben