Feinpositionierung der Lifteinheit

Für die Ein- und Auslagerung müssen mechanische Abweichungen der Rahmenkonstruktion kompensiert werden, die z.B. durch thermische Einflüsse entstehen können. Nach der Absolutpositionierung der Lifteinheit übernimmt ein kamerabasierter Sensor oder ein Lichttaster anschließend deren Feinpositionierung.

  • Folgende Produktfamilien können eingesetzt werden
    Die Senkrechtstarter in der intelligenten Automation
    • Technologien: ForegroundSuppression, DoubleLine, V-Optics und MultiSwitch
    • Zwei Schaltpunkte und Distanzwertausgabe in einem Gerät
    • Diffuse Sende-LED zur Störlichtunterdrückung
    • BluePilot: Drück-Dreh-Element mit optischer Schaltabstands- und Ausrichthilfe
    • Smart Sensor: Neueste Diagnose- und Monitoringfunktionen
    • VISTAL® Gehäuse
    Die Fachfeinpositionierungslösung bei einfachen und doppeltiefen Regallagerungen
    • Einfach- und doppeltiefe Regallagerung mithilfe eines Geräts
    • Benutzerfreundliche Webschnittstelle
    • PROFINET und Digitalausgang
    • Robustes Metallgehäuse inklusive IP67-Schutzhaube
    • LEDs, Laser-Ausrichthilfe, Tasten am Gerät und optionale MicroSD-Speicherkarte
    • Vormontiert, vorfokussiert und vorparametriert
    • Zugriff auf Bilddaten